Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Miss Destiny



  • Jenny, vielen Dank, dass du dich für ein Interview auf den Seiten der We aRe oNe-Projekte zur Verfügung stellst. Derzeit tut sich einiges bei dir! Deine FollowUp-Single „Burning Desire“ sowie die Produktion „Right Here Waiting“, zusammen mit DJ Fait, sind gerade erschienen! Erzähle uns ein wenig über beide Nummern!
    Beide Nummern liegen mir sehr am Herzen… „Burning Desire“ beschreibt die Sehnsucht und das brennende Verlangen nach etwas. Ein Gefühl, das wohl jeder nachvollziehen kann. In erster Linie nutze ich die Songs, um Gefühle, die mich bewegen, zu verarbeiten. Aus diesem Grund ist meine Musik auch sehr authentisch… „Right Here Waiting“ ist ein Klassiker und deswegen ohne jede Frage ein genialer Song. Den mussten wir einfach in Angriff nehmen! :-D
  • Ein starkes Remixpaket zu beiden Nummern, unter anderem mit Remixen von Phunkless, Clubbticket, Bate'n'Bassken und Bekay, erwartet den Musikliebhaber. Wie kam es zu jenen Kooperationen und wodurch zeichnen sich deiner Meinung nach die jeweiligen Remixe aus?
    Die Zusammenarbeit kam zustande, weil sich die Produzenten untereinander sehr gut kennen und auch privat Freunde sind. Fait, der auch der Produzent von Clubbticket ist, ist sehr gut mit den Jungs von Munix Music befreundet, die ja auch recht viel produzieren. Munix Music sind eben auch Phunkless, Shaun Bate und Marco van Bassken und Bekay. Mir gefallen die Mixe sehr gut. Sie erwecken einen sehr homogenen Gesamteindruck. Mit diesen Mixen ist für jeden Dancefloor etwas dabei.
  • Auf unserem Stream bist du oftmals mit deinen Vorgängernummern „Find The Only One“ und „All Your Lies“ zu hören. Verrate unseren Lesern etwas über beide Nummern – was verbindest du persönlich mit jenen?
    Mit diesen Songs hat die Zusammenarbeit mit meinen Produzenten begonnen. Ich erinnere mich gerne an die Anfänge. Außerdem sind die Songs richtig geil (lacht). Die Resonanz der Leute war sehr positiv. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, seine eigene Nummer auf wichtigen Compilations zu sehen. Ich meine, du gehst in den Media Markt und dort steht deine Nummer. Das fühlt sich sehr gut an. :-)

  • Destiny, seit März 2007 existiert das Projekt „Miss Destiny“, jedoch konnte man deine Stimme zuvor schon in Produktionen von Tunebazz Inc. und Daydream entdecken. Wie kam es zu jener Zusammenarbeit und deinem Eindringen in die elektronische Musikwelt?
    Ich liebe Musik. Ich liebe elektronische Musik. Ich wollte immer diesen Weg gehen. Meiner Meinung nach sollte man seiner Bestimmung auch folgen. Daydream lernte ich bei uptrax kennen. Eine Musikplattform auf der Künstler ihre Tracks hochladen und bewerten lassen können. Durch Daydream lernte ich wiederum Tunebazz inc. kennen und zusammen entstanden ein paar Produktionen, die ich auch nach 2 Jahren immer noch gerne höre.
  • Seit deinem zwölften Lebensalter schreibst du selber Songtexte. Inwiefern verarbeitest du in jenen dein Leben? Wie gehst du vor, wenn du einen neuen Songtext schreiben möchtest?
    Ich erinnere mich an ein Gefühl, ob es nun ein schöner Moment war oder eben etwas Unangenehmes. Ich versuche, das Gefühl hervorzurufen und den Moment zu Papier zu bringen. Das ist für mich die reinste Form des Songwritings. Natürlich fallen mir gute Songtexte und Ideen auch manchmal in den kuriosesten Momenten ein und meistens sind das gerade die besten. :-)
  • Als Songwriterin und Kennerin der elektronischen Musikszene wirst du mitverfolgen, wie derzeit um die Wette aktuelle Chartnummern in ein elektronisches Musikkleid gepackt werden. Wie beurteilst du diese Entwicklung?
    Es ist ein Prozess. Die Musik ist so, wie die Menschen sie wollen. Das heißt, sie reguliert sich von selbst. Teilweise ist es ein Einheitsbrei. Aber innovativer und eigenständiger Sound wird sich durchsetzen. Meine Musik ist authentisch. Das, was die Leute da hören, ist ein Teil von mir. Ich denke ehrliche und gefühlsechte Musik wird sich auf die lange Sicht durchsetzen.
  • Du selbst durchquerst Musikplattformen sowie Foren im Internet und bietest Internetbenutzern auf deiner Webpräsenz Miss-Destiny.de die Möglichkeit, mit dir in Kontakt zu treten. Wie wichtig sind dir der Austausch mit Gleichgesinnten und die Resonanzen deiner Fans?
    Das ist die Grundlage. Das Feedback meiner Fans gibt mir die Möglichkeit mich zu verbessern, mich zu entwickeln. Ohne Fans ist das ganze unvorstellbar.
  • Wenn du es dir aussuchen könntest, mit welchem Künstler würdest du dann gerne einmal einen Song zusammen produzieren?
    Timbaland!!! Der für mich derzeit größte Produzent. Alles, was er anfasst, erklimmt die Charts und wird erfolgreich. Wer wünscht sich nicht einmal mit so jemanden einen Song zu produzieren? ;)
  • Auch bei dir kommen wir an der Standard-Frage des We aRe oNe-Interviews nicht vorbei: Was kommt bei dir an erster Stelle? Musik oder Sex?
    Sex bei schöner Hintergrundmusik, hihi.

  • Wie sieht ein alltäglicher Tag im Leben der „Miss Destiny“ aus – welchen Stellenwert nimmt die Musik ein?
    Mit Musik gehe ich abends ins Bett und stehe morgens, wenn der Wecker klingelt, mit ihr auf. Auf der Arbeit tingelt das Radio rund um die Uhr. Ich brauch Musik wie die Luft zum Atmen. Ein Tag ohne Musik ist eigentlich unvorstellbar.
  • Destiny, wagen wir einen Blick in die Zukunft! Was können wir von dir Neues erwarten, was für Geheimnisse darfst du lüften?
    Momentan überlegen wir, ob wir aufgrund der positiven Resonanz ein Album machen. Aber mehr darf ich noch nicht verraten. Höchstens, dass die kommende Single mal wieder ein absoluter Burner ist und es an guten Remixen auch nicht mangelt. Also seid gespannt! :-)
  • Du kennst die We aRe oNe-Projekte! Was ist dein Eindruck hiervon und was möchtest du unserer Community mitteilen?
    Eure Community ist einmalig im Netz. Am besten gefällt mir natürlich, dass ihr so viele verschiedene Styles in euren Sendungen vertretet. Ich verfolge eure Community schon seit der Entstehung und es freut mich, zuzusehen, wie sie weiterwächst. Ich wünsch euch alles Gute für die Zukunft und dass ihr noch lange die Streams rockt.


Miss Destiny Grafik: 9thWorld
Am 01.05.2009 um 14:00 Uhr von Ninth


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #12   sky50 23.07.2009 18:09   
was geht was geht u[was geht]i heizer wrote:

was geht
  #11   Lally 17.06.2009 12:18   
Tolle Frau, begabt und dann noch Hübch,
Fliegt mir der Kopf weg,
das gibts doch ncih ;)
  #10   John Taylor aka Gorgeous X 10.05.2009 16:06   
sie hat gorgeous x bei munix music vergessen^^ aber ihr sei verziehen dank mega tracks :-)
  #9   heizer 02.05.2009 10:33   
uiii... ich sehe das bild und denke nur uiiiii :D xD

geil, geil, geil !!
  #8   Sun-X 01.05.2009 20:33   
Talentierte Producerin, die auch noch hübsch aussieht! (:

Right Here Waighting gefällt mir sehr gut! Der Original Mix ist besser als die ganzen remixe *lacht*.
  #7   Mindblast 01.05.2009 17:41   
Geile Frau <3 - Sehr GEILE Stimme.
  #6   Rambo 01.05.2009 15:46   
Wie immer super Interview Thomas! Die Miss Destiny kann nicht nur gut singen sondern sieht auch noch hübsch aus ! ;)
  #5   TechnoBaseFM-Verehrer 01.05.2009 14:26   
geil :D
  #4   kappez 01.05.2009 14:23   
top :)
  #3   Morpheus 01.05.2009 14:13   
Vielen dank für das Interview!
Und wieder mal nen bisschen was neues erfahren^^
  #2   Lancel 01.05.2009 14:06   
sehr schönes Interview!
  #1   Basti 01.05.2009 14:04   
Sehr begabt die Frau!
Tolle Musik, scheint mir aufn ersten Blick sehr humorvoll und symphatisch zu sein!
Mal abgesehen davon, dass die ja nen richtig heißer Pfeger ist! :) ^^




Bookmarks