Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Steve H.



  • HuHu Steve! Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Nach deiner ersten Single "Don't Stop Dancin'" gibt es seit wenigen Wochen mit "Climb On Top" die zweite Scheibe zu kaufen. Sie erschien, wie auch die erste Produktion, auf Mental Madness Records und steht in jedem guten MP3-Store zur Verfügung. Wie kam es zur Idee zu "Climb On Top" und was unterscheidet sich in der Produktion vielleicht sogar zur ersten Platte?
    Steve H.: Hey. Erstens mal freut mich riesig, dass wir ein Interview zustande bringen! Ja, die erste Produktion war ja ganz was eigenes, selber geschrieben etc. Und ich hab mir gedacht, ich versuch mal ein altes bekanntes Thema ein bisschen aufzupolieren! Da ist mir halt Climb on Top untergekommen! Wir haben uns dann gleich ins Studio gesetzt und geschraubt!

  • Wir werfen mal einen kleinen Blick zurück in die Vergangenheit. Wie bist du selbst zur Musik gekommen, was war dein Werdegang, bis du es zu einem durchaus erfolgreichen Produzenten geschafft hast, der du heute bist?
    Steve H.: Also zur Musik bin ich eigentlich durch meinen Bekanntenkreis gekommen! Habe viele DJs und Produzenten als Freunde und da wächst man halt rein!
    Also ich arbeite gemeinsam mit Christoph Trücher zusammen (bekannt von der Hands Up Squad) und wir beide machen das Projekt "Steve H", das durch mich als Artist und DJ vertreten wird!

  • Du selbst wohnst ja in Österreich. Da kommen bekannte Namen wie bspw. die Bootleggerz oder auch Chris B. aka Deepforces her. Kennt man sich dort untereinander und macht ihr vielleicht auch viel zusammen in eurer Freizeit?
    Steve H.: Ja natürlich kennt man sich untereinander! Österreich ist ja nicht sooo groß ;) Zu den Bootleggerz habe ich einen super Kontakt! DJ Bacar Dee ist sozusagen mein bester Freund und natürlich unternehmen wir viel in der Freizeit! Generell habe ich eigentlich einen sehr guten Kontakt zur österreichischen DJ- und Producerszene.



  • In Österreich verstehen sich Produzenten und DJs untereinander, da wird sogar die Freizeit zusammen gestaltet, welche Steve H. auch gern mal mit Bacar Dee von den Bootleggerz auslebt.

  • Wo wir gerade bei Freizeit sind. Wenn du nicht gerade im Studio bist und an neuen Produktionen bastelst, welchen Tätigkeiten gehst du sonst nach, was sind deine Hobbys?
    Steve H.: Sportlicher Ausgleich ist ganz wichtig! Ich spiele sehr gerne Fußball! Auch vereinsmäßig! Ansonsten studiere ich ja noch, da geht auch etwas Zeit drauf!

  • Wie würdest du deinen eigenen Style mit Worten beschreiben und gibt es Künstler, die dich bzw. deinen Style geprägt und aktiv beeinflusst haben?
    Steve H.: Hmm ja die erste beiden Singles waren ganz klar HandsUp! Hab aber versucht mit den Remixen alle Genres halbwegs abzudecken und so für jeden etwas zu bieten! Die neue wird ganz anders ;) Ihr könnt schonmal gespannt sein! Leider ist es momentan schwierig mit HandsUp. In den Discos läuft momentan vor allem Elektro und wenn man mal in die diversen Dance-Charts schaut, findet man eigentlich fast nur House/Elektro-Projekte in den vorderen Reihen.

    Es gibt eigentlich keinen Künstler, der mich beeinflusst, weil ich ja meinen eigenen Weg gehen will! Man soll keinen kopieren oder nachmachen, das bringt nichts!

  • Durch deinen Einsatz im Musikbusiness änderte sich dein Leben sicherlich ein wenig. Wodurch macht sich dies bemerkbar und welche Bedeutung hat die Musik heutzutage für dich?
    Steve H.: Naja, so viel hat sich auch nicht geändert! Außer, dass ich halt am Wochenende in einer Disco auflege! Natürlich ist man kritischer wenn man Musik hört! Weil man auf andere Dinge aufpasst! Aber im Großen und Ganzen hat sich nicht so viel verändert!



  • Durch seinen Einsatz in der Musikbranche, ist Steve H. deutlich kritischer gegenüber der Musik geworden.

  • Du hast sicherlich schon mit vielen Leuten zusammengearbeitet. Gibt es noch einen Produzenten für dich, mit dem du gerne eine Single schrauben würdest und wenn ja, wer ist es?
    Steve H.: Naja, da gibt's schon einige! Aber ich will ja keine Fremdwerbung machen.

  • In Deutschland gibt es aktuell einen Trend in Richtung House- bzw. Electro-Musik. Wie schaut das da bei euch in Österreich aus? Fahren die Partygänger da zu selbigen Beats ab oder gibt es doch Unterschiede?
    Steve H.: Naja, das ist total verschieden! Von Bundesland zu Bundesland ist das anders! Ich bin aus Oberösterreich und bei uns ist der Elektro auch total in! Der typische HandsUp wird immer weniger gespielt und funktioniert auch nicht mehr so gut (außer die Mega-Knaller halt).

  • Was steht für dich an erster Stelle. Die Musik oder der Sex?
    Steve H.: Die Mischung machts *ggg*

  • Das Medium "Internet" wird in der Musikbranche immer wichtiger und heutzutage wird mehr Wert auf Digital-Releases gesetzt, gerade da die Kosten hier im Vergleich zum Vinyl-Release weitaus geringer sind. Wie denkst du als Produzent und DJ persönlich über den rasant gestiegenen Anteil an Digital-Releases und den gleichzeitig immer deutlicheren Schwund von Vinyl-Veröffentlichungen?
    Steve H.: Also ich war immer ein begeisterter Vinyl-Spieler! Weil es einfach ein geiles Feeling ist! Leider werden immer weniger Vinyls gepresst, weil die Verkaufszahlen katastrophal sind! Das Problem haben sich die Labels aber selbst geschaffen mit den ganzen MP3-Bemusterungspools! Gibt ja schon so viele Pools und es ist eigentlich leider für fast jeden möglich, diese Bemusterung zu bekommen.



  • Steve H. mit einer Vinyl. "Also ich war immer ein begeisterter Vinyl-Spieler!", so äußerte er sich in unserem Interview zum möglichen Aussterben der klassischen Schallplatte.

  • Schauen wir kurz in die Zukunft: Welche Pläne hast du selbst für die kommenden Monate und steht schon eine neue Single in den Startlöchern? Wenn ja, welche Infos kannst du uns jetzt schon dazu geben?
    Steve H.: Ja, die neue Single ist schon am Entstehen! Aber dazu sag ich noch nichts ;)

  • TechnoBase.FM zählt mittlerweile zu den größten Webradios weltweit und mittlerweile haben wir durch die Gründung unserer Tochterprojekte HouseTime.FM, HardBase.FM und TranceBase.FM fast die vollständige Sparte der elektronischen Musik abgedeckt. In der Community sind fast 130.000 Mitglieder registriert und für die Zukunft erwartet uns sehr vieles. Welchen Eindruck hast du von den We aRe oNe-Projekten und inwiefern beschäftigst du dich selbst mit unserer Page, wie oft schaust du mal vorbei?
    Steve H.: Also ich finde eure Page einfach geil! Bin eh oft auf dem Stream dabei! Auch das ganze runderherum (Interviews etc.) ist sehr professionell aufgezogen! Glaube auch, dass es sehr wichtig ist, eine gut strukturierte Seite zu haben, denn Webradio-Pages gibt es ja wie Sand am Meer.

  • Kommen wir zum Abschluss des Interviews. Gibt es etwas, was du unserer Community noch mit auf den Weg geben möchtest?
    Steve H.: Hmm, ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere mal meine Seiten besucht. Ansonsten einfach geil bleiben.



Zur offiziellen Website von Steve H.  
Steve H. bei MySpace Grafik: Markus
Am 25.11.2008 um 21:00 Uhr von TBMarkus


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #11   threeo 19.12.2008 19:58   
die ösis rocken TB gg

greetz

olli @ balloonrec

www.balloonrecords.com
  #10   Steffii 26.11.2008 17:03   
supiii interview
:)
  #9   DJ NightLife aka Robin 26.11.2008 15:53   
Cooles Interview

Er spielt Fußball :) hmmm is er gut?^^

Jaa tolles Interview , danke :)

er macht auch richtig geile music


We aRe oNe
  #8   Alph4d0g 26.11.2008 11:48   
hehe wie er auf dem einen bild ganz in weiß is und graue socken anhat xD
  #7   Manuel 25.11.2008 23:04   
Jop schönes interview
  #6   SilenCe 25.11.2008 22:07   
Österreich rockt! ;P

Schönes Interview!
  #5   EARWIG 25.11.2008 21:45   
#2 ja genau da kann was nicht stimmen

Ansonsten find ich seine Lieder geil und der Typ scheint mir sympathisch zu sein =)
  #4   Leni 25.11.2008 21:30   
jawoll OBERÖSTERREICHER!!
LINZ rockt
  #3   Troxx 25.11.2008 21:24   
ÖSTERREICH <3
  #2   LuCkeR 25.11.2008 21:21   
Ich glaube markus hat öfters Fehler drin "hald" anstatt "halt" , kann auch richtig sein

Danke für das Interview markus, weiter so
  #1   kevin1992 25.11.2008 21:06   
Geiles interview @ Markus !!

mal schauen wan seine singel kommt =)
er sagt ja noch nciht mehr dazu ^^
]u
- - - - - - - - - - -
We aRe oNe
lg kevin




Bookmarks