Playlist mit Mixed Styles





Interview mit SpringStil



  • Vielen Dank, dass ihr euch für ein Interview auf TechnoBase.FM zur Verfügung stellt. Derzeit herrscht deutschlandweit eine regelrechte „Ey, Heb die Beine An“-Jumpstyle-Welle, ausgelöst durch die aktuelle Produktion „Springstil - Springstil“! Wie kam es zu jener Single?
    Marco Colado:
    Vor cirka einem Jahr trafen Le Brisc und ich uns im Studio. Ich schlug ihm vor einen Track im Jump-Bereich zu machen, der die Roots beinhaltet und aus Deutschland kommt. Zur damaligen Zeit haben Jeckyll & Hyde mit Freefall den Dancefloor mit frischem Wind aufleben lassen, was ich gut fand. Einfach gesagt, ich habe meine Idee vorgetragen, Le Brisc hat sie angenommen, weiterentwickelt und dann versenkt.
    Le Brisc:
    Ganz Wichtig! In dieser Zeit hatte ich ein weibliches Angorakaninchen von Freunden zur Pflege. Aus der Tradition heraus standen wir in der sogenannten „Producer Kitchen“. Es gab, glaube ich, mein „sweet Chili“ und nebenbei schälte ich Möhrchen, wahrscheinlich rhythmischer als sonst. „Peng“ - da war sie, die Gesangslinie! Wir also gleich Zettel & Stift gesucht und alles festgehalten (den Zettel habe ich sogar noch, den sollten wir mal online stellen (lacht)). Dann haben wir das sofort zum „Hansi“ geschickt und der Rest ist bekannt.
  • Zu eurer Jump-Nummer lieferten unter anderem die Jungs von Jeckyll & Hyde, wie ihr bereits erwähntet, bekannt durch Produktionen wie Freefall oder Time Flies, einen Remix - wie kam es zu dieser Zusammenarbeit und worin liegen die Stärken jenes Remix?
    Marco Colado:
    Durch unser Label Aqualoop ist es zu diesem Remix gekommen. Wir sind natürlich sehr stolz darauf, dass Jeckyll & Hyde einen Remix gemacht haben. Das ist „1st class“ Jump aus Holland. Viel mehr geht in diesem Bereich nicht.
    Le Brisc: Ja, vielen Dank noch mal an die Beiden, dass ihr euren Bauch habt sprechen lassen. Das war wieder ein wichtiger Schritt in Sachen Völkerverständigung. (lacht)
  • Mit der Jumpstyle-Crew aus Leipzig habt ihr ein Video gedreht, welches in den bekannten Video-Portalen für ordentliche Klickzahlen sorgt. Beschreibt das Video für unsere Community, was ist die Intention?
    Marco Colado:
    Eine unserer besten Ideen war es ein Video zu drehen. Der Track lässt sich nun mal hervorragend visualisieren. Nachdem wir das Video auf YouTube eingestellt haben, wurde SpringStil quasi zum Selbstläufer. An dieser Stelle auch mal ein großes Danke an die Jumpcrew-Leipzig, die uns tatkräftig unterstützt hat.
    Le Brisc:
    Eine Super Idee Marco. (Schulterklopf) Gerade heute, wo das Internet allgegenwärtig ist.
  • Deutschlandweit findet in den Discotheken aber auch zu Hause ein reinster Jump-Hype statt - wie schaut es bei euch aus? Schwingt ihr selber auch das Jump-Bein?
    Beide: *LACH* Das letzte Mal, als wir versucht haben zu jumpen, kamen die Gewerbetreibenden unter uns an und haben sich über das Erdbeben beschwert.
  • Marco, du bist in der elektronischen Musikszene unter dem Namen Marco Colado bekannt, hier unter anderem durch Gigs und Remixe in den Bereichen House und Hardstyle, wie kamst du zur Musik und seit wann bist du dabei?
    Marco:
    Ich bin schon seit frühster Jugend dabei und habe so ziemlich jede Musikrichtig aus elektronischer und nicht elektronischer Sicht gespielt. Ich habe einen sehr breiten Musikgeschmack, wie man bei meinen Sets merkt. Marco Colado steht aber für guten Sound im Bereich Techno bis Hardstyle. Wie Du richtig recherchiert hast, habe ich auch noch ein House-Projekt namens „Rock Da House“ am Start. Dabei handelt es sich um ein Partykonzept und ich spiele vorwiegend House und Electro. So kann ich meine persönlichen Vorlieben komplett ausleben.
    Und wie war das bei dir Le Brisc?
    Le Brisc: Ich durfte als kleiner Piefke öfters bei meinem Vater mit zur Band-Probe und zu den Auftritten. Er spielt nämlich Gitarre, was er mir durchaus in Ansätzen beigebracht hat. (lacht) Ich habe halt lieber am C-64 & Amiga geschraubt, statt an einer Simson. Und durch die rasante technische Revolution im Personal-Computer-Bereich, kam das eine zum anderen, erste Kontakte, Remixe, eigene Produktionen, Auftritte.
  • Welche Eurer Produktionen / Remixe gefallen euch bisher am besten?
    Beide: Wir denken, jede unserer Produktionen steht für sich, Momentaufnahmen, die unsere damaligen Gedankengänge widerspiegeln, sonst hätten wir sie vom Bauch heraus nicht gemacht. Remixtechnisch wird in nächster Zeit einiges auf die Fangemeinde zurollen.
  • Hat sich euer Leben durch das Produzieren verändert? Wenn ja, wie?
    Beide:
    Unser Leben hat sich in sofern verändert, dass wir natürlich besonders in letzter Zeit noch bekannter geworden sind. Wir freuen uns, dass wir den Nerv der Leute getroffen haben.
  • Was bedeutet Musik für euch persönlich?
    Beide:
    Neben Gesundheit und Familie natürlich Leben, da Musik in unserem Leben seit frühster Jugend einen wichtigen Stellenwert hat.
  • Marco, wenn du dir einen Wunschpartner aussuchen könntest, mit welchem Künstler würdest du gerne einmal einen Song zusammen produzieren?
    Marco:
    Es gibt natürlich einige Künstler, deren Produktionen ich schätze, spontan gesagt: The Prophet von Scantraxx ist für mich der Guru in Sachen Quality Hardstuff seit den 90er Jahren.
  • Was kommt an erster Stelle? Musik oder Sex?
    Beide: Musik ist wie Sex bis zum O(h)rgasmus!
  • Marco, welche Songs gehören derzeit zu deinen Lieblingen?
    Marco: Das sind eine Menge Songs. Ich mag momentan Tracks von Technoboy, Zany, DJ Coone, Lethal MG, Ronald-V, Wildstylez oder den Headhunterz genauso wie Sachen von Deadmau5 oder Sander van Doorn.
  • Was für Hobbys habt ihr persönlich?
    Beide:
    Bei unserem Tagespensum bleibt leider kaum Platz für Hobbys, aber wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht.
  • Was plant ihr für die Zukunft?
    Beide:
    Wir planen nicht. Wir lassen die Dinge auf uns zukommen. Aber ihr wolltet bestimmt wissen, wann es die neue Single geben wird. Ja bald, und sie trägt den Arbeitstitel „Zanzibar“. Des Weiteren haben wir gerade einen Remix für Mark Ohs aktuelle Single „I Don’t Like Mondays“ gemacht, welcher über Ministry of Sound kommt. Auf der neuen Future Trance 44 findet ihr auch einen Remix für die neue DJ Jago „Surrender“ aus Österreich. Es gibt aber noch einiges in der Pipeline, was wir noch nicht verraten können! ;o)
  • TechnoBase.FM ist für euch kein unbekanntes Webradio, wie gefällt euch jene Plattform und was möchtet ihr unserer Community mitteilen?
    Beide: Online Radio finden wir grundsätzlich super, wenn es gut gemacht ist. Marco selber hat eine monatliche Show „Beats4U“ bei einem anderen Sender. Dank dem Internet erreicht man viele Zuhörer sofort, dass ist doch super. Bei TechnoBase.FM gefällt uns das Gesamtpaket mit den neuen Sendeformaten HouseTime.FM und HardBase.FM.

    An dieser Stelle möchten wir natürlich allen Danken, die uns von Anfang an supporten und unseren Track einer breiten Masse vorgestellt haben und dauerhaft spielen. Es ist schon der Hammer, was teilweise für Feedback gekommen ist. Stellvertretend für alle DJs sei hier allen voran DJ Ex-One genannt, der wirklich hervorragende Pionierarbeit geleistet hat. Des Weiteren natürlich auch GigaDance, GeeeRay und Fiesel. Danke Jungs und Mädels! Dir, vielen Dank für das Interview, Thomas!


SpringStil Grafik: 9thWorld
Am 21.05.2008 um 20:00 Uhr von Ninth


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #12   HEROUR 02.06.2008 21:43   
die sind ya mal echt geil drauf :D - le brisc ich sach nur keep it hard !!!!
  #11   Jumpstyler 29.05.2008 15:58   
Springstil 4 ever^^
  #10   Martin Teyk 27.05.2008 17:49   
springstil 4ver :D
  #9   bayernfreak 25.05.2008 01:07   
find den originalen mix am geilsten!!

aber springstil ist der hammer!!
  #8   Your Memento 23.05.2008 09:56   
Springstil ist hammer, das Lied natürlich auch, aber der Rmx von Jeckyll & Hyde ist noch besser!! :D :D
  #7   Fariorn 22.05.2008 12:17   
Springtil! wuhuuu =)
Feine Kerle... weiter so!

Ich kann euch allen mal das Lied hier empfehlen: The Boyscouts - Pussy Gain (Springtil Remix)
  #6   coffeepete 22.05.2008 08:12   
Das mit YouTube kann ich bestätigen. Mein Freund zeigte mir das Video und ein paar Wochen später lief es in jedem Radio rauf und runter. Das ist aber auch einfach ein Klasse Song. Weiter so!

Peter
  #5   BaShOr 22.05.2008 01:36   
pervers wie die 2 drauf sind :D
"wie siehts bei euch mittem jumpen aus?"
"... haben sich über das erdbeben beschwert" xD
zu geil!
allein die kommentare von le brisc ;)
der junge gefällt mir^^
  #4   EX-ONE 21.05.2008 22:07   
YEZZZZZZZZ..........

vielen Dank daß ich die Scheibe auf TechnoBase.FM promoten durfte.
Das Interview ist richtig TOP geworden.

GEILO Nummer ......macht immer Spaß.......

Da kann man nur sagen: Ey heb die Beine an :D

  #3   FieseL 21.05.2008 21:35   
SIE DANKEN UNS :D:D:D:D

Nette Jungs und Top Interview :)
  #2   BahL 21.05.2008 21:22   
finde den von jeckyll und hyde legendär!

besser gehts net
  #1   DjHousebase 21.05.2008 20:56   
Springstil sind echt die Geilsten !!!

Springstil (der tracl) haut echt rein und der RMX von Jeckyll&Hyde ist echt der hammer

freue mich shcon auf vieles neues von den jungs

WEITER SO!!




Bookmarks