Playlist mit Mixed Styles

Hampenberg - Take Control
Tracks




Interview mit Toneshifterz



Hey Elie, vielen Dank, dass du dir ein wenig Zeit für uns nimmst. 
Eine kurze Frage vorweg: Weißt du eigentlich wie viele Interviews du schon gegeben hast?
 
Haha, ehm..Iich bin mir nicht ganz sicher. Es waren schon einige. Etwa so an die 60, würde ich sagen.
 
Dann freut es uns umso mehr dich hier zu haben! Ich hoffe es ist okay dich mit einigen Fragen zu löchern! ;)
Vor einigen Jahren gab es nur wenige Onlineradios, die sehr beliebt waren. Aber nach und nach haben bekannte Künstler und Produzenten angefangen eigene Podcasts zu produzieren und zu veröffentlichen, was die Sache für uns Radios nicht gerade einfacher macht. Was glaubst du sind jeweils die Pro und Contras? Was würdest du bevorzugen?
 
Also ich denke, wenn ein Künstler seinen eigenen Podcast machen möchte, ist es eher darauf zurückzuführen, dass man seine eigene Plattform zusammen mit einer eigenen Marke für den Künstlernamen oder das Projekt entwickeln möchte. Außerdem ist es ein super Marketingtool für uns Produzenten. Ich persönlich bevorzuge es Podcasts zu hören, weil ich so den jeweiligen Stil des Künstlers und seine Musikwahl hören kann, was dich auch manchmal zu anderer Musik führen kann. Aber ich denke auch, dass Radiosender weiterhin eine große Rolle bei der Verbreitung von Musik spielen, denn erstens kann ein Sender einen angesehenen Namen und eine Menge Hörer bzw. Anhänger haben, was eine hohe Reichweite bedeutet  und zweitens herrscht dort kein großer Einfluss oder keine "Politik", wie bei einem Podcast,  was die Trackwahl des Künstlers angeht. Klar gibt es immer irgendwo Richtlinien, aber Radiosender - ob groß oder klein - nehmen sich neuen Dingen oder Tracks viel offener an, egal ob sie dabei Profit machen oder nicht. Podcasts und Radios sind noch immer zwei verschiedene Paar Schuhe denke ich. Wenn ich joggen gehe, ist es für mich einfacher einen Podcast anzuschmeißen, aber letztendlich kommt es auf die Bequemlichkeit des Hörers und die Verkaufsargumente der Radioshow oder des Podcasts an, denke ich. 
 
Wo siehst du deiner Meinung nach Onlineradiosender wie HardBase.FM in fünf Jahren stehen?
 
Also, ich bin kein Radioexperte um ehrlich zu sein, haha! Natürlich würde ich euch am liebsten überall sehen! Es ist zwar nur Allgemeinwissen über die Szene, aber ich denke es ist wie in jeder Organisation oder jedem Unternehmen. Dinge ändern sich und wenn du nicht mit der Zeit gehst und dich mit den Dingen änderst, fängt dein Unternehmen natürlich an zu leiden. Das ist ein essentieller Überlebensmechanismus in der Musikindustrie.
 
Könntest du dir vorstellen Onlineradios - wie z.B. HardBase.FM *smile* - mit Gastsets zu unterstützen?
 
Haha, vielleicht mach ich mal ein paar Gastsets für euch... ;)
 
Okay, Themenwechsel. Am 4. November 2013 habt ihr (zuvor waren Elie und Olcay gemeinsam als Toneshifterz bekannt, bevor Elie TS allein weiterführte, Anm. d. Red.) die Trennung von Toneshifterz bekanntgegeben. Habt ihr beide das Statement selbst verfasst? Wie hart war es für euch den Sendebutton in den sozialen Medien zu drücken? Wie hart war die Entscheidung für euch beide? Was waren eure Emotionen?
 
Das Statement haben Olcay und ich geschrieben und um ehrlich zu sein, war es in beiderseitigem Einvernehmen, dass wir getrennt vorankommen wollen. Ja ,die Entscheidung war hart, weil ich die letzten fünf Jahre mit Olcay zusammen aufgetreten bin, weißt du. Es hat sich angefühlt als würde ich eine Hälfte des Projektes verlieren. Aber die Dinge haben wieder ihren Lauf genommen, alles ist zur Normalität zurückgekehrt und es läuft für uns beide besser als jemals zuvor. Ich denke es war etwas, was wir beide brauchten und ich erlebe eine absolut positive Resonanz in meiner Solokarriere. Es gibt viele Projekte, die als Duos anfingen und dann Solokünstler wurden. Es ist inzwischen schon fast normal, besonders bei Produzenten, die als Hobby anfingen zu produzieren und sich dann den Konsequenzen einer Partnerschaft nicht bewusst sind, wenn es plötzlich steil bergauf geht. Dann schreibst du keine Songs mehr in deinem Zimmerchen, sondern tourst durch die Welt. Aber alles in allem war es eine harte Entscheidung und es war zunächst echt schwierig, wie eigentlich alles zu Anfang, aber zurzeit geht's echt ab!;)
 
Wie empfandst du deinen ersten Auftritt als Toneshifterz allein, ohne deinen Kumpel Olcay?
Wir haben auch vor der Trennung schon öfter allein aufgelegt, also war das nicht unbedingt etwas Neues für uns, da ich in Australien lebe und Olcay in Holland war. Ich war aus gesundheitlichen Gründen nach Australien zurückgekehrt, was übrigens nun alles wieder ok ist, hehe.
 
In der Vergangenheit hast du schon häufiger mit anderen zusammen, wie z.B. auf der Hard Bass etc., auf der Bühne gestanden. Bevorzugst du es lieber allein aufzulegen und glaubst du vielleicht, dass zu viele Köche den Brei verderben?
Ich liebe es allein zu performen, weil du da komplett du selbst sein kannst, wenn du auf der Bühne stehst. Du hast genug Platz und man muss sich nicht an dem Style von jemand anderem anpassen, wenn du verstehst was ich meine. Aber ich genieße es auch mit meinen guten Freunden, wie z.B. Brennan Heart, Code Black oder Outbreak zu performen, da wir uns schon so lange kennen und uns auf der Bühne immer mit guter Laune und Stimmung gegenseitig pushen.
 
Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen der europäischen Partymeute und der australischen? Wie würdest du beide beschreiben?

Oh, da gibt es definitiv einen GROßEN Unterschied! Die australische Crowd ist weniger verwöhnt als die europäische kann ich euch sagen... Und ich denke, dass sie enthusiastischer sind!
 
Was war bislang das Wichtigste in deiner Karriere?
Das ist schwer zu sagen, weil es keine einzelne Sache oder Ereignis war, wenn du verstehst, was ich meine. Ich denke für mich ist es am wichtigsten in der Musik mit den Klängen und den Änderungen der Zeit zu gehen, denn das ist der einzige Weg, um das zu tun, was  ich liebe und mich lebendig zu fühlen.
 
Gibt es irgendeinen besonderen Moment, den du niemals vergessen würdest? Z.B. auf der Bühne oder Backstage, etc.?
 
Meinen ersten Mainstageauftritt und die "Q-Dance presents Fusion" Party in der Heineken Music Hall! Wir kamen gerade erst aus Australien und es war unser erstes Booking vor 5.000 Leuten zu spielen.
 
Was war das Beeindruckendste, was ein Fan je für dich gemacht hat?
 
Also, ich hab wirklich tolle Fans, aber ich hab einen besonderen Fan, die sich meine Texte auf ihren Körper hat tätowieren lassen und sie überrascht mich mit kleinen Geschenken, wie z.B. Dog Tags. Es ist immer eine schöne Sache zu sehen, wie deine Musik andere Menschen glücklich macht.
 
Wenn du ein neues Audioprojekt startest, was sind deine ersten Schritte?
Da gibt es eigentlich keine feste Regel. Wenn ich eine Melodie im Kopf habe, fange ich mit der an. Wenn nicht, dann mach ich vielleicht eine neue Kick Drum und baue den Track drum herum. Es ist immer ein bisschen ausprobieren, schätze ich.
 
Woher bekommst du deine ganze Inspiration?
 
Die bekomme ich überall! Ich höre klassische Musik und Filmsoundtracks, ich liebe Hans Zimmer! Aber meine größte Inspiration ist Michel Pollen, er ist mein absolutes Idol, wenn es um Inspiration geht, weil ich glaube, dass er Hardstyle so geprägt hat, wie es heute ist.
 
Gibt es Tage, an denen du unmotiviert bist dich ins Studio zu setzen oder glaubst du der Appetit kommt beim Essen?
 
Klar, ich denke es ist wie überall. Manchmal versauerst du, nichts klappt, man hat keine Motivation mehr, weil dich das Projekt gerade nicht interessiert oder weil es dir zu viel wird. Das ist normal bei vielen Produzenten. Ich denke sich eine Pause zu gönnen ist wichtig, um den Kopf freizubekommen und anschließend mit neuen Gedanken und Ideen zurückzukommen. Man muss natürlich positiv denken, um voranzukommen.
 
Was denkst du über das Battle zwischen Deadmau5 und Wildstylez? Wär doch ein nettes Battle bei dem b2s Event "Knockout", oder? =)
 
Ich meine, wir alle kennen mau5' Werbegags. Er schafft es immer wieder, wie mit solchen Sachen, dass die Leute permanent über ihn reden. Ich persönlich denke, dass Wildstylez ein außergewöhnlicher Produzent ist und dass jeder sich irgendwoher Inspiration holen sollte, und auch Deadmau5' "Some Chords" war inspiriert von jemand anderem, denn letztendlich ist alles irgendwo eine Art Remix. Es ist nicht richtig, wie Deadmau5 Hardstyle disst und behauptet in der Lage zu sein einen Track in kürzester Zeit zu schreiben. Auf der anderen Seite haben Hardstyle Produzenten die technische Fähigkeit sehr leicht House zu produzieren. Ich produzieren eigentlich auch House für andere Produzenten und es ist technisch nicht schwer. Ich hab schon überlegt einen Deadmau5 Track vollständig nachzubauen und ihm zu schicken - nur um ihn zu ärgern. ;) Aber ich will mich nicht in diese Battles einmischen...!
 
Anderes Thema: Was machst du, wenn du nicht gerade im Studio bist? Irgendwelche Hobbies? Machst du eigentlich Sport?

Ich liebe Spiele! Skyrim, World Of Warcraft, Call Of Duty, Battlefield, Assasins Creed, Need For Speed! Und ich liebe gutes Essen, besonders Sushi! Meditation und Sport bin ich nicht so drin, aber ich gehe öfters mal ins Fitnessstudio!
 
Letzte Frage: wie machst du deine Kicks? - Hehe, nein! War nur Spaß!! :) Wirklich letzte Frage: Du bist nah an der 100.000 Marke bei Facebook. Irgendwelche Pläne für den nächsten Meilenstein? Vielleicht ein Free Release?;)

Hehe, ich denke zu erklären, wie man eine Kick baut, dem würde ich nicht gerecht werden! Für die 100k Likes sind wir noch nicht sicher. Ich arbeite gerade mit meinem Manager daran. Wir werden es euch früh genug wissen lassen! ;)
 
So, das waren viele Fragen und viele gute Antworten! Wir möchten uns ganz herzlich bei dir für deine kostbare Zeit bedanken! Auch dafür, dass wir dir ein paar Geheimnisse rauskitzeln konnten! Zu guter Letzt würden wir uns freuen, wenn du das Interview mit ein paar Worten an das Radio oder die Leute da draußen beendest würdest.

Danke für das Interview! Ich möchte mich bei all meinen Fans bedanken, die mich immer unterstützen! Ich freue mich schon sehr darauf im Juni UND August nach Holland zurückzukommen, um für euch alle zu spielen und ich hoffe meine Musik die nächsten Monate mit euch teilen zu können! ;) Schaut einfach öfter auf meine Social Media Seiten vorbei, ich halte euch auf dem Laufenden! Wir hören voneinander! <3


Facebook Toneshifterz  
Am 26.05.2014 um 16:30 Uhr von Xenon


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Keine Kommentare




Bookmarks