Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Avicii




  • Hey Tim! Zunächst möchte ich mich recht herzlich bei dir für deine Zeit und dein entgegengebrachtes Interesse bedanken, ein Interview mit TechnoBase.FM zu führen. Es ist uns eine große Ehre, dich auf unseren Webseiten präsentieren zu dürfen. Deine richtig professionelle Karriere als Produzent begann 2008 und deine Single „Manman“ war ein erster großer Durchbruch. Sogar der legendäre Laidback Luke erwähnte dich auf deinem Myspace-Profil, nach deinem Gewinn eines Label-Wettbewerbs. War dies der Moment in dem du ahntest, welches Potenzial in der schlummerte, oder wusstest du das schon früher?
Ich denke, dies war genau der Moment als ich realisierte, dass ich möglicherweise ein weitaus größeres Talent auf diesem Gebiet besitzen konnte, als bisher gedacht. Dennoch war es schon lange ein großer Traum von mir gewesen!
  • Innerhalb von zwei Jahren pushten dich deine frischen Produktionen und dein Label At Night im Business höher und höher und du wurdest zu einem der berühmtesten und erfolgreichsten Produzenten und Deejays unserer Zeit. Wie hast du diesen raschen Aufstieg empfunden? Hat sich dein Lebensstil völlig verändert oder hast du nach wie vor einige persönliche „Rituale“, die du niemals aufgeben wirst?
Eigentlich ist Ash mein Manager und At Night die zugehörige Firma. Mein Leben hat sich definitiv komplett verändert. Inzwischen bekomme ich so gut wie nie mehr frei und es kann teilweise Monate dauern bis ich endlich einmal wieder Zeit habe, nach Hause zurückzukehren, um meine Familie und Freunde zu besuchen. Aber trotz diesen Nachteilen liebe ich das, was ich tue und ich bin unglaublich froh als DJ um die Welt reisen zu können. Jeden einzelnen Tag versuche ich mich nur auf das zu konzentrieren, das am darauffolgenden Tag ansteht und mich nicht zu sehr dem „Erfolg“ zu widmen.
  • Ziemlich viele Leute denken, dass „Levels“ dein bisher bestes Lied war. Erzähl uns doch ein wenig über diesen Song mit seiner berühmten Melodie. Eine weitere wichtige Frage, die sich vielen deiner Anhänger seit langem stellen mag ist die, ob dein Label und du planen, diesen Track jemals noch zu releasen. Gibt es Pläne, oder wird „Levels“ für immer ein Bootleg bleiben?
Es wird definitiv einen Release von „Levels“ geben. Aktuell sind wir dabei, den Vocal-Teil auszuarbeiten und wir möchten, dass dieser wirklich 100%ig ist, bis ich das Lied herausbringe. Hmm, generell gesehen gibt es eigentlich keine große Geschichte hinter „Levels“. Eines Tages setzte ich mich lediglich vor mein Keyboard und mir gefiel der Sound der charakteristischen Melodiephrase, auch als Hookline bezeichnet. Ab dann folgte ich den üblichen Routinen, holte mir Feedback von Ash ein, und so weiter. Um ehrlich zu sein, entstand der Song relativ schnell.
  • Es ist schwierig, deinen Musikstyle einzuordnen, da deine Lieder häufig eine Mixtur aus Progressive House, Electro und Trance beinhalten. Wenn man beispielsweise einmal „Malo“, „My Feelings For You“ und „Streetdancer“ vergleicht, merkt man, dass jedes von ihnen komplett anders klingt. Ist dies eine Art Geheimrezept, niemals in einem spezifischen Untergenre von House zu landen?
Nunja, das ist nichts aufwändiges oder kompliziertes. Lediglich etwas, von dem Ash von Anfang an wollte, dass ich es befolge: Ich sollte meinen Sound frisch und innovativ gestalten! Ich probiere eigentlich nur Musik zu machen, die mir selber gefällt, und erst dann hoffe ich, dass auch andere an ihr Gefallen finden können! Ich bin nicht sehr geduldig und daher denke ich, dass das Ausprobieren verschiedener Unter-Genres mein persönlicher Weg ist, um nicht von mir selbst gelangweilt zu werden.
  • 2010 warst du auf deiner ersten Welttournee. Welches Gefühl überwog? Freude oder Stress? Welchen Club würdest du als den besten seiner Art bezeichnen?
Definitiv Freude! Das alles ist noch relatives Neuland für mich, weshalb ich bisher nicht so viel Stress verspürt habe. Gerade jetzt, zum Beispiel, bin ich auf einer Nordamerika-Tour mit 34 Gigs in 29 Tagen. Bisher bin ich zu zwei Dritteln fertig und schon jetzt war es eine einmalige und wundervolle Erfahrung! Ich würde sagen, dass das „Guvernment“ in Toronto der beste Club der Welt ist.
  • Letztes Jahr landetest du auf Platz 39 des DJ-Mag Top100-Votings. In ein paar Tagen werden die Ergebnisse von 2011 bekanntgegeben werden. Was ist deine Vorhersage? Könntest du dir vorstellen, den Top10-Deejays aus 2010 Konkurrenz zu bereiten?
Ehrlich gesagt scheren sich weder Ash noch ich besonders um dieses Voting. Es bedeutet mir ganz klar sehr viel zu sehen, dass ich durch meine Fans in die Top100 katapultiert wurde und dass die Leute generell für mich abstimmen. Außer diesem ganz netten Gedanken interessiert es uns allerdings eher nicht so stark.
  • Die nächste Frage könntest du möglicherweise hassen. :) Du bist erst 22 Jahre alt und gehörst trotzdem zu den angesagtesten und erfolgreichsten Produzenten und Deejays der Welt. Was hilft dir dabei, auf dem Teppich zu bleiben? Hälst du das für wichtig im Musikgeschäft?
Wie ich bereits vorhin erwähnte versuche ich diese ganze Entwicklung Schritt für Schritt und Tag für Tag zu betrachten. Einige Leute bilden sich auf ihren Erfolg sehr schnell etwas ein, aber ich rechne nicht damit, dass ich einmal so werde. Außerdem habe ich meine Eltern, Ash, Freunde und meine Erziehung, die mich auf dem Boden der Tatsachen halten.
  • Wer ist dein Lieblings-Künstler und warum bewunderst du seine bzw. ihre Klänge?
Momentan würde ich sagen, wahrscheinlich Coldplay oder Adele. Ich denke einfach, dass sie beide unwahrscheinlich stark in einer natürlichen Weise talentiert sind und deshalb liebe ich auch fast jedes Lied, das sie produzieren.
  • Denkst du, dass Leute allein durch Deejaying Chancen haben, richtig berühmt zu werden? Oder ist es - früher oder später - unvermeidbar mit dem Produzieren eigener Lieder anzufangen, um sich in der Szene einen Namen zu verschaffen?
Produktion ist definitiv ein Muss um es in der Elektronischen Tanzmusik zu etwas zu bringen. Dort gibt es einfach zu viel Wettbewerb!

Tim, hab vielen Dank für dieses Interview! TechnoBase.FM wünscht dir alles Gute für deine Zukunft und hofft, dass sich dein großartiger Erfolg fortsetzen oder sogar noch intensivieren wird! Hab eine gute Zeit und im Namen unseres gesamten Teams die besten Grüße nach Schweden! Wir sind froh, dich unterstützen zu können!


Visit the official Avicii-Website!  
Visit Avicii on Facebook!  
Visit the official Avicii-Youtube-Channel! Grafik: Basti
Am 28.09.2011 um 17:50 Uhr von Basti


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #14   Andy 13.10.2011 13:54   
Avicii is best!! ;)
  #13   Schtinaaa 05.10.2011 20:15   
Geil :D
  #12   Teal 02.10.2011 20:49   
Super Interview!
  #11   MaTaS 02.10.2011 17:00   
Avicii is amazing Dj
  #10   jiN 30.09.2011 21:34   
klasse interview :)
  #9   ReRyval 28.09.2011 22:58   
Scheint OK zu sein der Kerl, aber ich bleib doch lieber bei Noize Suppressorn, Showtek, Technoboy etc. - sein Style ist mir zu ruhig :D
  #8   Basti 28.09.2011 20:00   
Looool, #7 :D
Danke für den Hinweis, ich habs verbessert! Das ist nicht die Schuld eines Übersetzers, sonst sähe es wohl insgesamt katastrophaler aus. :D

Freut mich, dass euch das Interview anspricht! :)
  #7   MiB 28.09.2011 19:50   
wrote:

Ist dies eine Art Geheimrezept, niemals in einem spezifischen Untergenre von Haus zu landen?


ein Untergenre von Haus ;) Hat da etwa ein Übersetzer geholfen? ;)

Aber sonst: Cooles Interview :)
  #6   Vanick 28.09.2011 19:09   
Bester Satz "Es wird definitiv einen Release von „Levels“ geben." *.* Yeah! :D
Gutes Interview!
  #5   Mick 28.09.2011 18:58   
avicii ♥ mehr muss man nicht sagen. super intervie. und echt klasse, das es soetwas gut :')
  #4   2Be 28.09.2011 18:41   
Sympathischer typ
  #3   Chris Faim 28.09.2011 18:26   
gut geworden respekt!
weiter so! so schafts ihr ganz nach oben!
  #2   aviculario 28.09.2011 18:22   
GEIL! Ich <3 Avicii !!!
  #1   GH05TF4C3 28.09.2011 18:15   
Erstmal: Ein super Interview, Basti! ;-)

Avicii ist ganz klar ein echt Klasse Produzent sowie DJ. Seine Tracks sind abwechslungsreich, da er sich immer zwischen den Genres hin und her bewegt.

"Gefällt Mir" :-P




Bookmarks