Carmen mit "Maximum Performance" (HandsUp)





Interview mit Cascada




  • Natalie, eine Ehre, dich für die Seiten der We aRe oNe-Projekte interviewen zu dürfen. Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst, mir einige Fragen zu beantworten. Derzeit dreht sich alles um dein brandaktuelles viertes Album „Original Me“. Was erwartet die Cascada-Fans?
    Also wir entwickeln uns sowieso immer weiter von Album zu Album und mit „Original Me“ sind wir einen weiteren Schritt gegangen, um ein noch breiter gefächertes Publikum anzusprechen. Von HipHop-Elementen bis Soul und Dance ist alles dabei.
     
  • Der gewählte Titel lässt einige Gedankenspiele entstehen. Wodurch zeichnet sich auf dem neuen Album die Originalität aus? Was bedeutet dieser Titel im Bezug auf die Vorgängeralben?
    Eigentlich nimmt der Titel Bezug darauf, dass dieses Album wirklich WIR sind. Das waren die vergangenen Alben zwar selbstverständlich auch, aber man kommt seiner eigenen Verwirklichung immer näher, wenn man sich Jahr zu Jahr weniger von der Gesellschaft beeinflussen lässt, was man rauszubringen hat. Ich bin auf alle Alben stolz aber dieses Album ist schon mein Favorit!
     
  • Wer das Album durchhört, entdeckt viele Musikrichtungen wie HipHop, House und Pop. Insgesamt attestiert das Album, dass Cascada sich die letzten  Jahre weiterentwickelt hat und für viele musikalische Facetten ohne Qualitätsverlust offen ist. Siehst du dies ähnlich?
    Wie ich bereits meinte, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! :-)
     
  • Und welcher Stellenwert kann der Musikrichtung Dance/HandsUp zugeschrieben werden?
    Dance wird immer ein Teil von uns bleiben, aber ich denke, man muss die Freiheit haben auch andere Sachen auszuprobieren und sich nicht zwingen lassen einen Stil beizubehalten, nur weil man so angefangen hat. Dance Music hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind, also wird das nie in Vergessenheit geraten.

  • Für deine aktuelle Single „San Francisco“ seid ihr nach Kanada zum Videodreh gereist, Regie führte Lisa Mann, welche unter anderem  schon mit Stars wie Christina Aguilera und Britney Spears zusammenarbeitete. Wie verlief der Dreh und wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?
    Lisa kennen wir schon viele Jahre, da sie damals unser zweites Video „Miracle“ für uns drehte. Wir haben immer ein gutes Verhältnis gehabt und sie versteht extrem was von ihrem Job. Bei ihr fühle ich mich sehr aufgehoben. Der Dreh verlief also dementsprechend super und das Ergebnis lässt sich zeigen. :)
     
  • Derzeit bist du in Deutschland an vielen Orten anzutreffen, egal ob als Gast bei TV Total, bei The Dome, im ZDF Fernsehgarten oder aber bei Dirk Nowitzkis Deutschland-Empfang – welche Eindrücke konntest du hier gewinnen?
    Manche Sachen sind lediglich Teil deines Jobs, die du halt häufiger machst - ob es ein Fernsehgarten ist oder The Dome. Das Schöne aber daran ist, dass je öfter du die Shows machst desto mehr fühlt man sich als ein Teil von der Show und weniger als "Gast". Es macht immer Spaß zurückzukommen und auf den selben Bühnen zu stehen. Natürlich kreiert das Erlebnis, bei Stefan Raab zu sitzen, nochmal eine ganz andere Spannung, da wird man schon richtig nervös. Ich habe aber nur Positives erfahren, und genauso nett wie Dirk Nowitzki war auch Herr Raab.
     
  • Auf jenen Events lernst du viele andere musikalische Stars kennen. Mit wem würdest du gerne einmal einen Song zusammen heraus bringen?
    Ich habe für mich letztens Jessie J entdeckt und bin absolut von dieser Frau begeistert. So eine Stimme hat es lange nicht in der Popwelt gegeben und dazu ist sie auch noch Britin wie ich! Ich fände es wahnsinnig toll mal mit ihr zu arbeiten.
     
  • Du bist Gewinnern des VIVA-Cometen, des World Music Awards und feierst Erfolge auf der ganzen Welt, unter anderem USA und Australien. Wie gelingt es dir, nicht abzuheben?
    Ich denke das ist einmal eine Charakterfrage und einmal dein Umfeld. Ich hatte nie Menschen um mich rum, die mir den Hintern nachgetragen haben und ich weiß ganz genau, wo ich herkomme und meinen Erfolg zu schätzen. Ich genieße es viel mehr in der Gesellschaft meiner Crew und Freunden zu sein als anders behandelt zu werden. Von Diva-Getue halte ich mal so gar nichts.
     
  • Weltweit bist du für viele Menschen ein Vorbild. Wie gehst du mit dieser Ehre und mit diesem Druck um?
    Ich versuche mit dieser Tatsache bewusst umzugehen und ich merke von Tag zu Tag immer mehr wie sehr die Kids zu einem hochschauen. Durch die sozialen Netzwerke wie Twitter und Facebook stehst du deinen Fans sehr nah und bekommst aus deren Leben viel mit, davon versuche ich so zu profitieren, dass ich verstehe, was die von einem halten und brauchen. Ich versuche immer ein gutes, aber auch normales Vorbild zu sein - keiner sollte versuchen einen Engel vorzugaukeln, das ist nicht realistisch und damit kann sich auch keiner mit identifizieren. Wenn du als Beispiel auch in der Schule nicht aufgepasst hast, macht es viel mehr Sinn ehrlich darüber zu sein und denen auf diesem Weg mitzuteilen dass SIE es anders machen sollen.
     
  • Natalie, deine Anfangszeit mit Hits wie „Bad Boy“, „How Do You Do“ oder „Evertytime We Touch“ ist hinlänglich bekannt, wenn du dich zurück erinnerst, welche Ziele oder Absichten hast du damals verfolgt?
    Mein einziges Ziel war irgendwie Sängerin zu sein und meine Miete nur vom Singen bezahlen zu können. Ich habe damals immer die Latte sehr tief gehalten, um nicht enttäuscht zu werden. Was bringt einem das, sich sein Leben lang zu wünschen einen Grammy zu gewinnen? Das ist zwar eine tolle Sache, aber das hat nichts mit deinem eigentlichen Job und deiner eigentlichen Arbeit zu tun. Lieber immer weiter machen und sich überraschen lassen, was passieren kann. :)
     
  • Wie blickst du auf die vergangene Zeit zurück?
    Sehr positiv auf jeden Fall. Ich toure immer noch mit den gleichen Leuten, also kommen hier und da alte Stories auf - wie man fast von den kleinsten Bühnen Amerikas gefallen wäre, mit Stretchlimos abgeholt wurde, Auftritte bei Awardshows, wo fast alles schief ging, Touren, bei denen man gar nicht mehr wusste, wo man war, wenn man morgens die Augen aufschlug. Das ist Wahnsinn, was man alles schon erlebt hat, und es bleiben Erinnerungen, die einem das ganze Leben begleiten werden.
     
  • Auch wenn einige deiner männlichen Fans diese Meldung auch enttäuscht vernommen haben, vor kurzem hast du in Italien deinem Freund Maurice das Ja-Wort gegeben. Wie verlief die Hochzeit und wie wichtig ist dir in der  heutigen Zeit der Bund der Ehe?
    Die Ehe ist jedem selbst überlassen, ob man es machen möchte und was es einem bedeutet. Ich bin relativ altmodisch in dieser Hinsicht. Ich habe meinen Deckel in ihm gefunden und wir haben entschieden uns ewig aneinander zu binden und offiziell der Welt zu sagen: Dich will ich und keinen anderen. Die Hochzeit war super schön und wird natürlich ebenfalls eine tolle Erinnerung bleiben. :-)
     
  • Das Jahr 2011 ist noch lange nicht vorbei, welche Ziele und Pläne verfolgst du für die kommenden sechs Monate?
    Dieses Business ist so wahnsinnig schnelllebig, dass man fast nie weiß, wo man in drei Monaten sein wird! Aber da unser neues Album gerade draußen ist, stehen natürlich ganz viel Reiserei und Shows an, worauf ich mich sehr freue. Ich habe auch gerade das Cover des Playboys gekürt, also mal sehen, was man in Hinsicht darauf noch erlebt in nächster Zeit. Das Schöne ist auch im Showgeschäft, man weiß echt nie, was hinter der nächsten Ecke steht. :)
     
  • Zuletzt hast du die Möglichkeit, an unsere großen Community einige persönliche Worte zu richten:
    Ich weiß, ich wiederhole mich, aber fast täglich fällt mir die Kinnlade vor Stolz runter, wenn ich Kommentare von unseren Fans lese. Ich habe noch nie so eine Unterstützung gespürt, das ist der pure Wahnsinn. Danke, dass ihr so seid, wie Ihr seid, ich schätze es total. Danke auch an TechnoBase.FM für den Support über die vielen Jahre!


Cascada  
Cascada Facebook Grafik: 9thWorld
Am 13.07.2011 um 18:00 Uhr von Ninth


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Seiten (2): [1] 2
HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #21   DeMag12 09.10.2011 23:38   
Macht wieder HandsUp/Dance Elektro pop und hiphop will doch niemand hörn .. :(
  #20   Craft 24.07.2011 19:28   
Ein Freund von mir war mit ihr früher auch in der Schule. Weil ich aus Bonn komme, und Sie auch dort zur Schule gegangen sind. Klasse die Frau!
  #19   Necronomicron 19.07.2011 22:50   
Solange gollum manian winter basslovers united real booty babes ihrem stil treu bleiben kann ich auf cascada verzichten :D
  #18   Strelize 17.07.2011 13:52   
einfach abwarten, fand cascada immer hörbar und sie wird sicherlich immer mal wieder was in unserem genre dalassen :D
  #17   JaQQ 16.07.2011 19:35   
#13 ganz meine meinung!
  #16   Firesnake 16.07.2011 13:34   
wieso labert iher eigentlich immer das handup am untergehen ist wenn ich so 10k listener auf tb und 2,5k auf housetime sehe...
desweiteren ist doch house viel zu langweilig als das es handsup verdrängen könnte;)
  #15   Antiheroshero93 16.07.2011 11:34   
Sie ist einfach unglaublich, durch ihre Lieder bin ich überhaupt zu dance, house und techno gekommen ... Ich war früher ein Punkrock hörer xD ... jetzt kotzt mich Punk an ...
Bin Froh hier zu sein

We are one.!!!
  #14   Nacyd 15.07.2011 13:40   
Ich denke nicht dass HandsUp ausstirbt weil es auch noch Nachwuchs geben wird.
Ich finde House passt einfach nicht zu einer so schönen Frau.

Nach Pop wird grad House zum Mainstream. Vllt kommt dann ja HandsUp oder so...
Mir gefällt die Mainstream entwicklung weil dadurch die gesamte elektronische Musik populärer wird.

Cascada hat schon sehr vie für HandsUp getan, was man nicht vergessen darf!!!
  #13   Destroya 15.07.2011 08:12   
Ihr vergesst scheinbar alle, dass Cascada schon immer (!) ein Kommerz-Projekt war. Ändert sich der kommerzielle Geschmack, ändert sich Cascada. So einfach ist das. Und ich bin ehrlich gesagt nicht bös drum, denn was die letzte Zeit im Handsup Bereich los ist, wäre ne Peinlichkeit für Cascada...
  #12   Wambli 15.07.2011 04:51   
Cascada und House das ist ja wie ins Auto einsteigen und nicht los fahren ... sie soll mal schön bei Ihrem Style bleiben und nicht so ein quatsch machen.

Ich *schwärm* trotzdem noch für Natalie
  #11   Toberic 13.07.2011 22:37   
Also die Songs von Cascada wie natürlich vor allem "everytime we touch" sind so dermaßen Hammer!

Leider, wie es hier auch schon erwähnt wurde, mutiert man auch hier zu diesem Kommerz-House-Misst...!
Was zur Folge hat, dass ich schon kaum mehr gerne in irgend welche Clubs/Discos gehen mag, (da dies dadurch natürlich auch nur noch dort gespielt wird) geschweige denn mir eine Single/Album von diesem Musikstyle kaufen werde!

Ein geknickter HandsUp Fan/Verteidiger.
  #10   Infi 13.07.2011 22:06   
Früher war die Gruppe mal toll, aber heute nur noch erbärmlich.....-.-
  #9   DJ FDM 13.07.2011 20:39   
Manian ist ein teil von Cascada ;)
also macht er sehr wohl was neues...
außerdem hat er die neue Future Trance Megamix zusammen mit Bass-t gemacht =)
  #8   Keks 13.07.2011 20:34   
Mit diesem Pseudo-House, was in jedem billigen Club übel gefeiert wird und wo ich überhaupt nix dran finde, lässt sich halt mehr verdienen;)

Ihre früheren Produktionen fand ich in den HandsUp Mixen immer sehr "anhörlich", in ihre neuen Projekte hab ich noch nicht reingehört.

Trotzdem ein schönes Interview;)
  #7   Double-T 13.07.2011 20:19   
ihre songs sind einfach spitze, nur schade, dass sie jetzt in richtung house abdriftet, aba sie soll ihren weg gehen und sich NIX vorschreiben lassen :)

We aRe oNe
  #6   YJS 13.07.2011 18:57   
Ähm Nein :D
Dafür hat er genug Projecte wo er es auch im Vorgarten machen darf^^
Noch zum Interview jetzt wird zumindest keiner mehr fragen ob zuwischen Manu & Natalie was läuft, war ja oft die Standartfrage :P
Was ich immer amüsant fand :D
  #5   BASSFACE 13.07.2011 18:35   
@4
ja manian produziert bestimmt im Hinterhof house singles :D
  #4   YJS 13.07.2011 18:27   
#3 Manian hat Seit x Monaten nix neues mehr rausgebracht.
Hands Up wird schon nicht aussterben nur immer mehr in die Ecke geraten leider,..
Wenn das so weiter geht :(
  #3   BASSFACE 13.07.2011 18:21   
wieder eine steigt auf house um :(
wenn das so weite geht stirbt hands up aus.
Aber manian , gollum , justin corza , bb ,ccc werden immer bei hands up bleiben ,
hoffentlich
we are one
  #2   YJS 13.07.2011 18:19   
Schönes Interview :)
Was ich nur schade an Cascada finde das sie immer mehr Kommerz & House werden.
Ihre alten Tracks sind einfach der Hammer & sie hat so finde ich mit Manu,Gollum,Rob, Starsplash, Topmodelz usw.die Hands Up Scene geprägt & mitbegründet hat.

Wenn ich mich noch an die alten Zeiten zurück erinnere <3


Seiten (2): [1] 2




Bookmarks