Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Tom Mountain




  • Lieber Tom, zunächst möchte ich mich bei dir bedanken, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Fragen für die We aRe oNe-Projekte zu beantworten. Ich hoffe, du bist schon ganz „aufgeregt“! :-) Vor wenigen Tagen ist deine neue Single „Tom Mountain - Excited“ auf dem Label High Five Records erschienen, erzähle uns ein wenig darüber!
    Hallo erst mal, „Excited“ habe ich mit Andre  Ahuis, mit dem ich schon verschiedene Projekte wie unter anderem auch meine letzte Single „Dance Hall Track“ mit dem Gesang von Nico gemacht habe, im Melodyparc Studio in Nordhorn produziert. Den Text hat unser Freund Tommy Clint geschrieben. Mit der Vielfallt an Mixen wollen wir halt jeden Dance-Musik-Fan erreichen. Ich glaube, das ist uns auch sehr gut gelungen. Das Video zum Song wird im Laufe dieser Woche noch hochgeladen für alle Youtube-Fans. Vielleicht haben wir ja mal eine Chance bei Viva… :-)
     
  • Insgesamt spricht die Nummer, wie du richtigerweise formuliert hast, aufgrund der verschiedenen Remixe viele Musikliebhaber an, sogar Michael Rensing, Torwart des 1. FC Köln, konnte man posierend mit der CD sehen. Wie kam es dazu?
    Michael Rensing ist schon seit Jahren ein guter Freund von mir. Er ist schon als 15-Jähriger in meiner Resident Disko, dem Joker in Lingen, heimlich mit seinem älteren Bruder Thomas als Gast gewesen und hat mir beim Auflegen zugesehen und zugehört. Ich habe ihn regelmäßig mit Musik von mir versorgt und über die Jahre hat sich eine Freundschaft entwickelt. Er ist übrigens auch DJ - und kein schlechter  (hat halt ein gutes Vorbild gehabt :-))! Als ich vor vier Wochen auf einer Party des 1. FC Köln aufgelegt habe, habe ich Michael meine CD in die Hand gedrückt und ein Bild gemacht.
     
  • Tom, du bist seit Jahren eine feste Größe in der elektronischen Musikgeschichte, unter anderem Nummern wie „Lui“, „Ubap“, „Happy Together“, „We Built This City“ oder „Dreams (Will Come Alive)“ begeistern heute noch die Streams unserer Radiostationen. Wie begann damals deine musikalische Laufbahn?
    Woody van Eyden kam als Gast DJ ins INDEX nach Schüttorf, wo der damalige Resident DJ Peewee eine Produktion von Mikem, Peewee und mir spielte. Die hieß „Lui“. Das Publikum ging ab und Woody wollte sofort wissen, was und von wem der Track sei. Tja, so kam ein Stein ins Rollen. Woody und Spacekid machten auch einen Mix dazu und das ganze wurde vor  11 Jahren unter dem Namen „Re-Flex“ bei  Kontor Records veröffentlicht. Danach folgten unter diesem Projekt Namen noch „Ubap“, „Babadeng“, „Headbangers Go“ und „Abulle“. Am erfolgreichsten war jedoch „Ubap“ mit Platz 28 der Media Control Charts. Damals ein Mega-Erfolg.
     
  • Und das alles, obwohl du dich doch eigentlich dem Beruf des Light-Jockeys gewidmet hattest?
    Lightjockey ist und bleibt eine Leidenschaft von mir. Ich mache zwischendurch einfach mal wieder Licht, denn das richtige Licht an der richtigen Stelle kann aus einer geilen Party nochmal einige Prozent Stimmung herauskitzeln. Der Job eines  LJs sollte niemals unterschätzt werden. Er muss jedes Lied und jeden Break auswendig kennen und die Musik mit Scannern, Spots, Lasern, Neon etc.  untermalen, dass es zu einem Ganzen wird. Leider sind gute LJs Mangelware, denn auch wenn man sich mit dem Programmieren und der Technik auskennt, ist man immer noch kein guter LJ. Licht machen kommt aus dem Bauch heraus. Und davon habe ich genug! :-)
     
  • Unter dem neueren Pseudonym „Klingenberg“ begeisterst du zusammen mit Robin Brandes eher die House- und Electro-Fans, wie würdest du dieses Projekt beschreiben und worauf können sich jene Fans für die Zukunft freuen?
    Klingenberg ist ja ein Gemeinschaftsprojekt von Dave Darell und mir. Wir arbeiten ständig an neuen Sachen. Zwei sind auch schon so gut wie fertig und werden demnächst erscheinen. Eine davon wird unser Hit „Ubap“ von Re-Flex sein, welchen wir in einem neuen zeitgemäßen Gewand veröffentlichen werden. Hier werden auch einige fette Remixe mit am Start sein!

  • Apropos Zukunft, Tom, was fällt dir ein, wenn du die Wörter „Rob Mayth“ und „Geheimnis“ in Bezug zueinander stellst?
    No comment! :-)
     
  • Kein Geheimnis wirst du daraus machen, welche Songs dich momentan begeistern und nicht mehr von deinem MP3-Player bzw. Ipod wegzudenken sind:
    Sachen von Rob und Chris natürlich, genau wie von den Italobrothers.  Aber auch Martin Solveig, Nicky Romero, Steve Angelo etc.  So etwas höre ich mir gerne an.
     
  • Werfen wir zwei Blicke in die Zukunft: Du als bekennender Fußballfan, freust du dich auf die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land und welchem Land wirst du die Daumen drücken?
    Darauf freuen ist vielleicht zuviel gesagt. Ich werde mir die Spiele der Deutschen ansehen und natürlich hoffen, dass Deutschland Weltmeister wird.

  • Der angekündigte zweite Blick: Wie schauen deine Pläne für die Zukunft aus?
    Ich werde nach wie vor weiterhin Dance-Musik produzieren und hoffentlich vielen Menschen bei meinen Bookings  einen geilen Abend mit meinem Set bereiten. Ich sehe mich übrigens nicht nur als DJ, sondern auch als Showmaster und Animateur, der die Gäste zu unterhalten hat. Nur cool sein und coole Mukke ohne Micro zu machen, ist nicht meine Welt! Ich will spaß und gute Laune vermitteln, dies wollte ich nur mal mitteilen. :-)
     
  • Zuletzt darfst du der großen We aRe oNe-Community, welche dich bereits auf der Zooland Records Label Party live auf unserem Stream genießen konnte, ein paar Worte mit auf den Weg geben:
    Ich habe für nächstes Jahr ein großes HandsUp-Comeback vorausgesagt. Helft mir dabei, es wahr zu machen!!! Dance-Music will never die, because We aRe oNe!


Tom Mountain Grafik: 9thWorld
Am 07.06.2011 um 21:00 Uhr von Ninth


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #3   Danny Keegan 08.06.2011 17:39   
Der Tom ist richtig sympathisch und aufm Boden geblieben! Toller Kerl :)
  #2   YJS 07.06.2011 22:50   
Gutes Interview 9th:))
"Apropos Zukunft, Tom, was fällt dir ein, wenn du die Wörter „Rob Mayth“ und „Geheimnis“ in Bezug zueinander stellst?
No comment! :-)"
Hättest du da nicht noch mehr nachhaken können ;-)

& eins stimmt auch lJ´s gibt es leider viel zu wenige & gute sind wahre Mangelware,..

Auf das Hands Up-Comback bin ich mal gespannt.
Hands Up never die !!!

  #1   Basti 07.06.2011 22:41   
Sehr schönes Interview! Gerade den Teil, wo er über seine Erfahrungen als Lightjockey spricht, find ich ziemlich interessant, da dieser extrem wichtige Job neben dem des Deejays in Discos immer verblasst! Schade nur, dass er sich keine Info bzgl. des evtl. möglichen Rob Mayth-Remixes zu "Rob & Chris - Eskalation" hat entlocken lassen. Aber n Versuch war's ja wert :D




Bookmarks