Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Tujamo




  • Hey Tujamo, vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt, für uns ein paar Fragen zu beantworten. Werfen wir einen Blick zurück, wie begann bei euch die musikalische Karriere und wie habt ihr den Einstieg geschafft?
Heyho! Erstmal vielen Dank für die Anfrage!
So spektakulär war das alles eigentlich gar nicht... Inspiriert durch einen Clubbesuch irgendwann um 2003 begannen wir mit dem DJing. Vorerst nur zu Hause und auf Internetradios. Seit 2006 dann regelmäßig in den regionalen Clubs. Die ersten Resident Jobs kamen nach 2 gewonnen DJ-Contests. Seitdem spielen wir regelmäßig im Index (Schüttorf) und im Space Club (Go!Parc). Natürlich aber auch in anderen Clubs, wo wir als „Tujamo“ gebucht werden. Mit den Produktionen haben wir erst Ende richtig 2008 begonnen.
  • Euer Style ist sehr vielfältig, doch wie würdet ihr ihn am besten beschreiben und wer hat ihn für euch entscheidend geprägt?
Wir würden uns ungerne in eine Schublade stecken lassen. Vielleicht ist das der Grund, warum unsere Arbeit so vielseitig ist. Wir machen eigentlich immer das, was uns Spaß macht und natürlich mit dem Hintergedanken, unsere eigenen Produktionen in unsere Sets einbauen zu können. Somit immer unter dem Motto: „For the Floor“. Es ist halt Clubmusik. Und das ist auch das, wo wir hinter stehen.
  • Was fasziniert euch an der elektronischen Musik?
Musik im Allgemeinen ist einfach genial. Musik bietet dir, fernab von Stress und Alltagsproblemen, die Welt für einen kurzen Moment zu vergessen. Dabei erwischen wir uns immer wieder. Ein 12 Stunden Tag im Studio ist nicht selten... Jedoch kommt dieser dir meistens vor, als wären es nur 5 Stunden oder so...
  • Welche Zukunftspläne habt ihr für eure gemeinsame Musikkarriere sowohl als DJs als auch Produzenten?
Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, dass wir nicht gerne noch etwas von der Welt sehen wollen. Also arbeiten wir hart weiter und schauen mal, was uns die Zeit noch so bringt. Wichtig ist, dass wir immer Spaß an der Sache haben und solange werden wir 100% in unser Projekt reinstecken!
  • Ihr baut euch mit euren Produktionen und DJ-Sets schon seit letztem Jahr einen Namen in der Szene auf. Was erwartet uns in der nächsten Zeit von euch?
Es steht sehr viel auf dem Plan. Im März, passend zur WMC, kommt unsere „Mombasa“ noch mal mit Remixen von Boogie Pimps und Tune Brothers raus. Danach kommt auch schon die neue Single in Zusammenarbeit mit „Corey Andrew“ (New York). Parallel verhandeln wir gerade mit verschiedenen Labels über die Veröffentlichung der Single „Shaky“ (der ersten Fusion in Zusammenarbeit mit „Klik Klak“). Und natürlich weiterhin viel zu viele Remixe! - Wo kann man euch auch einmal live an den Decks erleben und was könnte die Besucher alles erwarten? Am besten schaut ihr auf www.facebook.com/Tujamo. Dort findet ihr immer unsere aktuellen Dates. Garantiert wird: Ein lustiger Abend mit sehr viel Jägermeister. ;-)
  • In welchen Clubs hattet ihr euer schönstes Erlebnis und was war besonders daran?
Schön war es eigentlich fast überall. In den ganzen Jahren hatten wir natürlich immer mal wieder Highlights (auch in unseren Resident-Clubs). Herausgestochen sind Nächte wie Heiligabend in der Heimat in Detmold (Villagio Club), da wir dort einfach massig Leute kennen und wir viel zu selten hier spielen. Sehr gut war aber auch ein Gig in der Türkei 2007 in einem Club unter freiem Himmel und bei 40 °C.
  • Gibt es Künstler, mit denen ihr gerne einmal zusammenarbeiten möchtet. Wenn ja, an wen denkt ihr?
Einige Fusionen haben wir ja bereits. Wie zum Beispiel mit den Jungs von „Klik Klak“, wo die musikalische Zusammenarbeit mittlerweile zu einer guten Freundschaft verholfen hat. Es macht einfach Spaß mit Gleichgesinnten im Studio kreativ zu arbeiten! Zudem kann es unheimlich inspirierend sein. Wir schauen also weiter nach vorne und sind gespannt, mit wem wir noch zusammen arbeiten werden.
  • Welche Eindrücke besitzt ihr über das „We aRe oNe“-Projekt und was denkt ihr generell über Onlineradios?
Da wir anfangs selbst eine eigene Show bei einem Onlineradio hatten, wissen wir, wie viel Arbeit sich dahinter verbirgt. Daher finden wir eine solche Plattform genial! Jeder kann sich sein „Ding“ raussuchen und alle profitieren davon. Was will man mehr?
  • Könntet ihr euch vorstellen, irgendwann mal einen Gastmix oder sogar eine Sendung auf HouseTime.FM zu machen?
Für eine eigene Sendung reicht unsere Zeit leider nicht aus. Das Versprechen für einen Gastmix habt ihr allerdings hiermit schwarz auf weiß!
  • Vielen Dank, dass ihr euch für dieses Interview bereit gestellt habt. Nun habt ihr noch die Chance unserer Community ein paar Worte mit auf den Weg zu geben!
Wir bedanken uns nochmal für die freundliche Anfrage für dieses Interview und geben euch nur noch eins mit auf den Weg: www.facebook.com/Tujamo Dort gibt es immer mal wieder ein paar nette Bootlegs, Previews, Videos aus dem Studio und und
und...
Bis die Nächte! Matthias & Josh


Tujamo.com
 
Tujamo bei Facebook
Grafik: Designboy
Am 08.02.2011 um 23:00 Uhr von Pille


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #3   Technobeats16 01.03.2011 15:22   
@#2 da stimm ich dir zu , das war echt nicht grade toll >.<

Aber sonst war es an sich ja schon ganz in ordnung jedoch so viel symphatischer sind sie mir dadurch auch nicht geworden
  #2   Timmifreak - DJ T-Dose 09.02.2011 16:31   
Hm die Werbung im letzten Satz find ich jetzt nicht so toll, ansonsten ganz gut das Interview.
  #1   Beatnix 09.02.2011 14:16   
hmm joah....
eigentlich ganz sympathisch




Bookmarks