Playlist mit Mixed Styles





Interview mit Abyss & Judge




  • Hey Abyss & Judge, schön euch mal ausfragen zu dürfen! Anfänglich möchte ich mich im Namen von We aRe oNe bedanken, dass ihr die Zeit für dieses Interview habt. Was gibt es aktuell Neues bei euch?
    Sicher, kein Problem! Wir haben gerade eine Platte veröffentlicht: “International Fame", mit “My Way" und “Shadows 2009“. Wir habe auch einen Remix für das “Dr. Rude"-Album gemacht, welches wir bald releasen werden. Zur Zeit sind wir mit ein paar neuen Tracks beschäftigt und sind dabei uns ein neues Studio aufzubauen, welches bald fertig sein sollte.
     
  • Wie kamt ihr zur elektronischen Musik und vor allem zum Auflegen / Produzieren?
    Wir haben beide das frühe Hardcore gehört, als das alles angefangen hat.
    Abyss: Ich fing an Vinyls zu spielen als ich 15 Jahre alt war und bekam die Evolution der ganzen Dance-Szene mit. Ich startete mein Repertoire mit Oldstyle, Hardcore und House-Classics, das war in den späten Achtzigern und frühen Neunzigern. Dann fing die Szene sich an zu wandeln und Hardstyle kam hinzu, ich mochte es sofort und ich mag es immer noch, natürlich!
    Judge: Ich habe Klavierspielen gelernt als ich fünf war. Musik war in meiner Familie immer sehr wichtig, fast jeder singt oder spielt ein Instrument. Ich wurde mit dem DJ-Virus infiziert und wusste, dass es das ist, was ich fulltime machen möchte. Ich habe mit dem Produzieren angefangen, als ich 15 Jahre alt war und hatte drei Jahre später mein erstes Release. Ich merkte, dass ich mehr über’s Produzieren, Mixen und Mastern lernen muss. Also ging ich zur Schule und studierte Sound/Audio-Engineering. Später bildeten wir offiziell das Team Abyss & Judge.
  • Wie würdet ihr euren Style mit eigenen Worten beschreiben, welche Künstler haben euren Musikstil geprägt? Habt ihr vielleicht Vorbilder oder DJs, die euch gerade zu Beginn Tipps gaben, über die ihr heute froh seid?
    Unser Style ist anders als die meisten gegenwärtigen Hardstyle-Tracks. Für uns ist Musikalität ein wichtiger Aspekt. Wir kombinieren eingängige Melodien mit stampfenden Kicks. Ja, ich (Judge) würde gernen einem guten Freund danken: Jeffrey Langhort. Er hat mich zu der ganzen DJ-Sache gebracht und half mir viel, als ich in der Musikindustrie meine ersten Schritte machte. Natürlich möchten wir beide Wouter en Sjoert (Showtek) für all die Hilfe und Unterstützung danken. Wir haben auch viele Fans die uns unterstützen, denen würden wir gerne auch danken
     
  • Welche eurer Produktionen / Remixe gefallen euch bisher am Besten?
    Das ist schwer zu sagen, hmm... Ich denke wir sagen: “Stronger (Original Mix)”, weil es unserer Ansicht nach ein toller, funky Track ist. Und auf “DJ La Nina - Silence (Abyss & Judge Remix)” sind wir sehr stolz! Oh, und natürlich “Rapture”
  • Habt ihr einen speziellen Künstler, mit dem ihr unbedingt mal einen Song veröffentlichen möchtet?
    Ja klar, ganz viele! Aber nicht momentan. Die meiste Zeit arbeiten wir allein. Aber wir schliessen keine Kooperationen in der Zukunft aus.
     
  • Hättet ihr jemals geglaubt, dass ihr so erfolgreich werdet, wie ihr jetzt seid?
    Als wir jung waren, haben wir davon geträumt mit Hardstyle groß rauszukommen, daher ist es wie ein Traum der wahr wurde. Aber wir sind uns bewusst, das wir noch nicht ‘da’ sind. Aber es ist schön zu sehen, dass wir auf dem Weg sind. Wir haben immer noch eine Menge Ziele zu erreichen, hoffentlich wird 2010 unser Jahr!
     
  • Welche Bedeutung hat die Musik eigentlich für euch?
    Musik ist unser Leben! Wir wachen morgens mit Musik auf und gehen abends bei Musik ins Bett. Manchmal haben wir Musik auch an, während wir schlafen, hehe! Für uns beide war Musik etwas, das wir seit unser Kindheit hörten. Musik ist wie eine Therapie, hehe. Es ist da, wenn man Party machen will, wenn man glücklich ist, aber auch wenn man traurig ist, oder einfach nur etwas chillen will. In vielen Bereichen des Lebens eben!
     
  • Blicken wir zusammen in die Zukunft – was steht bei Abyss & Judge als Nächstes an?
    Viele Tracks und Performances, natürlich! Wir haben schon einige nette Dinge für 2010 geplant.
     
  • Eine mittlerweile altbekannte Standardfrage innerhalb des We aRe oNe-Interviews: Was steht bei euch an erster Stelle? Musik oder Sex?
    Abyss: Musik
    Judge: Ich habe mich daran gewöhnt beide mit einander zu verbinden, hehe... Aber wenn ich wählen müsste, wäre es Musik!
     
  • Vielen Dank, dass ihr euch zu einen Interview zur Verfügung gestellt habt. Wir wünschen euch für eure Zukunft alles Gute.
    Nichts zu danken es war uns eine Freude! Danke dass ihr dieses Interview gelesen habet, wir hoffen euch hat’s gefallen und wir uns eines Tages auf einer Party sehen!


Abyss & Judge Grafik: Becki
Am 30.03.2010 um 16:00 Uhr von Flatterdings


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #10   Sun-X 02.04.2010 15:43   
cool die beiden :D
...
ma gucken, was uns so am Sonntag erwartet :D
  #9   JustKidding 30.03.2010 21:07   
Abyss & Judge sind richtig geil :-)
  #8   Luggi 30.03.2010 21:00   
Freu mich schon auf die beiden beim Easter RAVE!!!

We aRe oNe!!!
  #7   Simon1994 30.03.2010 19:50   
Zwei richtig epice typen... na ja, another world und one life un so... richig geile nummern...
  #6   Specializt 30.03.2010 18:37   
Ich bin noch viel zu neu in der Szene um wirklich was von Abyss & Judge zu kennen, aber International Fame, Shadows 2k9, My Way und den Silence Remix find ich echt geil, kann man drauf steil gehen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf kommende Releases.
  #5   dartii 30.03.2010 17:32   
Wie ich sie Liebe *_*
  #4   Hafner 30.03.2010 16:44   
alles klar :)
  #3   Flatterdings 30.03.2010 16:34   
@Hafner Weil zum Zeitpunkt des Interviews noch nichts über den Easter Rave bekannt war. ;-)
  #2   Hafner 30.03.2010 16:29   
warum wurde denn keine frage zum easter rave gestellt?
  #1   cHeSt3r 30.03.2010 16:25   
Abyss & Judge.. die können es wirklich =) Rapure war geil, One Life war geil, die neue International Fame is geil... =)

Achja: Sehr schön geführtes Interview, schick zu lesen!




Bookmarks