Antworten
#1   05.02.2014 12:01
Marcce 
Marcce

Wohnort:
Osnabrück

Registriert seit:
20.05.2009

Beiträge: 19
CDJ 350 Rekordbox Cuepoint setzen?
Moin Leute,
ich habe zuhause 2 x CDJ´s 350.
Mich würde es interessieren, ob man in Rekordbox einen Cuepoint setzen kann und anschließend das Lied + Cuepoint auf den USB-Stick exportiert.
Sodass man wenn man den Track dann auswählt, einen vorgespeicherten Cuepoint hat und nicht bei 00:00:00 anfängt sondern 00:07:27.

Wenn jemand weiß wie , bitte antworten!
Würde es sehr erleichtern.

lg


#2   05.02.2014 20:53
Blue Moon 
Blue Moon

Wohnort:
Ludwigshafen am Rhein

Registriert seit:
27.03.2008

Beiträge: 2233
AW: CDJ 350 Rekordbox Cuepoint setzen?
Rekordboxunterstützung erst ab CDJ 850.

#3   06.02.2014 17:14
Doiltex 
Doiltex

Wohnort:


Registriert seit:
20.11.2013

Beiträge: 50
AW: CDJ 350 Rekordbox Cuepoint setzen?
Doch, der 350er hat Recordboxunterstützung, damit wirbt Pioneer sogar.


Digitales Multimedia-Deck mit rekordbox Unterstützung



Die eigens von Pioneer konzipierte Musikmanagement-Software rekordbox™ ist im Lieferumfang des Decks enthalten. Damit werden der BPM-Wert und die Beatposition der Songs Ihrer Musikbibliothek analysiert. Nach der Vorbereitung können Sie Ihre Songs und Playlisten auf ein USB-Gerät übertragen und auf dem CDJ-350 anschließend Musik nach Album, Künstler oder Genre auswählen. Zudem können DJs Playlisten direkt auf dem Player erstellen und bearbeiten – eine Neuheit auf dem Markt für DJ-Decks.



Allerdings werden, denke ich, nur die oben genannten Funktionen unterstützt, sonst würden die Jungs von Pioneer sicher alles erwähnen.
Habe die Infos von der Pioneer-HP: http://www.pion...J-350/page.html

#4   06.02.2014 17:54
Blue Moon 
Blue Moon

Wohnort:
Ludwigshafen am Rhein

Registriert seit:
27.03.2008

Beiträge: 2233
AW: CDJ 350 Rekordbox Cuepoint setzen?
Jo. Wahnsinnsfeature.....damit kannst Du die Tracks analysieren und gridden. Das wars aber auch schon, mehr kannst DU damit nicht machen. Cuepunkte setzen nach wie vor erst ab 850. Hot Cues erst höher. Um mit USB aufzulegen braucht man diese Funktionen jedoch nicht zwingend, außer man will die Beatsync Funktion nutzen. Und selbst dann sollte der Player in der Lage sein, die zu analysieren. Ich finds schon krass wie Pio hergeht und die Funktionen der für sie geschriebenen Software beschneidet. Hammerhart.

Antworten