Antworten
#1   17.10.2011 23:12
einfachFELIXverdammt 
einfachFELIXverdammt

Wohnort:
Achern

Registriert seit:
28.11.2010

Beiträge: 3
HAPPY HARDCORE RAUS!!!! und generell zu TB und HB
wie der titel schon sagt bin ich nich dafür dass happy hardcore weiter auf hb läuft. Weil:

-es meiner meinung allein vom musikstil her nicht auf hardbase passt
-es viiiiiiiiiiiiiiiel zu oft gespielt wird
-es viiiiiiiiiiiiiiiel besser zu technobase passt wo es meiner meinung nach auch hingehört.(was technobase wohl auch gut tun würde)

ich muss leider sagen dass hardbase und technobase in letzter zeit aus meiner sicht schwer anchgelassen haben. erstens kommt auf den beiden sendern viel zu oft die selbe musik und zweitens werden die radios immer mehr zu lowbob-pussysound sendern (besondern Tb was man wohl ehr in pop oder shartbase.fm umbenennen sollte).
so jetzt kommen bestimmt n paar und sagen: schau doch auf den sendeplan da is bestimmt irgendwann was für dich dabei. antwort: ******* auf sendeplan, ich will doch einfach nur anmachen können un wissen dass jez HARD kommt un nich iwelches plastikgedudel des eig auf i welche anderen sender gehört aber nicht auf ein radio dass eigentlich dafür bekannt ist >>> hardstyle, dubstep/stale hardjump usw. zu spielen.

ich mein ganz ehrlich: hardbase wird immer mehr zu sowas wie tb (das selbe fängt üprigens auch schon bei coretime an, das ich dem letzt zuerst für hardbase gehalten hab...klang unso) . ich mein der sound verweichlicht einfach nur!! ich mein allein auf tb werden jez indersten 50% mehr charts gespielt als früher (-.-) aba was is mit den geilen anderen liedern? ich mein wenn ich charts hören will mach ich die glotze an un schau mir viva oder son kack an O.o.
ich bitte hardbase einfach dringlichst den sendeplan ein wenig härter zu gestalten und happy hardcore rauszuwerfen oder auf tb zu verschieben oder es wenigstens dann zu spielen wenn ich nich zuhöre ^^

BITTE TUT ES EINFACH !!!! -oder wollt ihr demnächst eure sender demnächst in solche sachen wie muschibase.fm umtaufen???


#2   01.11.2011 18:03
daFabi 
daFabi

Wohnort:
Bad Aibling

Registriert seit:
17.05.2010

Beiträge: 2
AW: HAPPY HARDCORE RAUS!!!! und generell zu TB und HB
Als erstes will ich mal sagen, dass du mal drauf achten solltest wie du dich ausdrückst...
Es is ja gut wenn du deine Meinung sagst, dann mach das aber bitte nicht mit ausdrücken wie "******* auf Playlist" oder "muschibase.fm"

Jetzt zum Thema:

ich hör auch schon seit längerem Hardbase und Technobase und auch mir ist aufgefallen, dass teilweise die Sendungen sagen wir mal "softer" geworden sind. Das liegt ganz einfach daran, dass der Hardstyle der momentan produziert wird sich softer anhört als früher. Ich sehe hier garkein Problem für das Radio, sondern sehe ich es eher als sehr gut dass solche Musik gespielt wird, weil das Radio ja nur versucht dem Musikgeschmack der Hardstyle Hörer gerecht zu werden. Und wenn momentan nunmal viel softes in der Hardstyle Szene beliebt ist, dann sollen die Radios dem ruhig nachgehen.
Die Frage mit Happy Hardcore / UK Hardcore ist schon eher berechtigt.
Ich weiß nicht wie zugeteilt wurde auf welchem Radio was läuft, aber glaube ich, dass auch bei HHC es dasselbe ist wie oben genannt.
Es gibt warscheinlich einfach mehr Hardbase-Hörer als Technobase-Hörer, die HHC gerne hören und demnach wird es auf Hardbase gespielt. Ich kann nicht garantieren, dass es so ist, aber es wäre meiner Meinung nach eine logische Erklärung, weil HHC ja ein zwischending ist.

VIele Grüße,

Fabi

#3   07.11.2011 14:02
Fantasy Raver 
Fantasy Raver

Wohnort:
Sehnde

Registriert seit:
28.08.2010

Beiträge: 385
AW: HAPPY HARDCORE RAUS!!!! und generell zu TB und HB
Mein nett gemeinter Rat:

1. Gewöhn dir mal einen besseren Schreibstil an, das ist nicht so schön zu lesen.
2. Denk mal ein paar Minuten über das nach, was du geschrieben hast.
3. Such dir ein neues Radio, wenn die Hardbase und Technobase zu weich sind.

#4   09.11.2011 13:11
Triton 
Triton

Wohnort:
Dresden

Registriert seit:
03.05.2007

Beiträge: 25
AW: HAPPY HARDCORE RAUS!!!! und generell zu TB und HB
felix, worüber möchtest du denn eigentlich jetzt diskutieren?
Über die Musik die auf den Sendern läuft oder die Gestaltung des Sendeplanes?

Zur ersten Frage: Das Projekt selbst hat keinen Einfluss auf die Entwicklung der Musik. Hardstyle war früher durchschnittlich härter, right. Hardcore war früher durchschnittlich härter, right. Hands-Up war früher durchschnittlich härter, vielleicht... Die Begriffe Hardstyle und Hardcore sind geblieben und das was neu produziert wird, wird auch aufgelegt - ganz normale Geschichte.Für den Härtegrad der Musikrichtung kann aber ein einziger Radio-Sender nichts...
Dann schreib die Labels und Produzenten der Musik an und sag ihnen, dass sie sich doch mal etwas härteres einfallen lassen sollen. Die Antworten könnte ich dir jetzt schon geben, aber das würde zu weit führen und eine endlose Diskussion nach sich ziehen.

Zum zweiten Teil der Frage:
Happy Hardcore bewegt sich im Bereich von 160-180 bpm. Das sind 20 bis 40 mehr als der gewöhnliche Hands-Up der auf Technobase gespielt wird. Hardstyle bewegt sich ungefähr bei 160bpm plus minus 10. Kommt also dem ganzen schon recht nahe. Normalerweise, zumindest um der Geschwindigkeit und auch um dem Ursprung der Musik gerecht werden zu können, müsste Happy Hardcore, wie der Name auch schon sagt, auf Coretime laufen.
Jetzt ist es aber so, dass HHC meist recht massentauglich produziert wird bzw. Pop-Elemente von Beginn an eine große Rolle gespielt haben, weshalb man dir in dieser Hinsicht sicherlich zustimmen kann, dass HHC auf Technobase gehört.
Die Geschichte vom gesamten Projekt betrachtet, ergibt allerdings auch die Platzierung auf Hardbase Sinn. Als Hardbase ins Leben gerufen wurde, platzierte man die härteren Styles alle auf diesem Sender. Schranz, Hardcore, HHC, Hardstyle usw. Das ganze war auch sehr sinnig und passte auch in das Schema härter vs. weicher - hardbase vs. technobase. Mit der Gründung von Coretime wurden dann die ganz harten Styles rausgezogen und nur Hardstyle und HHC verblieben auf Hardbase und so ist es bis heute. Eine gewisse Tradition hat sich also schon eingebürgert, die auch von der Masse soweit angenommen wird. Abgesehen davon kannst du, aufgrund der massentauglichen und poppigen Produktion von HHC, den Hardcore-Liebhaber nicht mehr mit HHC kommen - abgesehen von Engländern/Schotten vielleicht, dort ist es auf den großen Parties gang und gebe.

Du siehst, es gibt für jede Variante Argumente und es ist schwierig einen Konsens finden zu können. Deshalb ist die Variante HHC auf Hardbase mit Rücksicht auf Tradition und Gewohnheit durchaus praktikabel.

Antworten