Playlist mit Mixed Styles





Counter-Strike 2 lebt doch - "Gooseman" stellt neuen Shooter "Tactical Intervention" vor




Der Titel Counter-Strike ist vielen ein Begriff. Das populärste Online-Action-Spiel aller Zeiten feierte im Juni seinen zehnten Geburtstag. Bereits vor einigen Jahren gab es viele Berichte darüber, dass das Entwicklerstudio Valve eine Fortsetzung zum bekannten Egoshooter veröffentlichen will. Dieses kam allerdings nie über die Planungsphase hinaus. Nun jedoch gibt es vom CS-Erfinder Minh Le "Gooseman" eine kleine Sensation.

In einem Gespräch mit der amerikanischen Gaming-Website IGN enthüllte er seine Pläne zu einem Egoshooter mit dem Arbeitstitel "Tactial Intervention". Dieser unscheinbar klingende Name steht für ein optimistisches Projekt des Spieleprogram- mierers und erste Screenshots (siehe Bilder) zeigen direkt die gewollte Ver- wandschaft zu Counter-Strike.

Auch das Spielsystem soll weitestgehend vom Erstlingswerk übernommen und erweitert werden: Die Spielmodi "Defuse" (Bombenlegung, Entschärfung) und "Hostage Rescue" (Geiselrettung) sowie einige neue nicht näher genannte Spielmodi sollen das bekannte Spielvergnügen auf Tactical Intervention übertragen. Allerdings wird es auch einige einschlägige Änderung am Gameplay geben. Wieso solche Änderungen nie in Counter-Strike eingeführt wurden, erklärt Lee so: "Ich konnte nie all die coolen Features einbauen, die ich gerne gehabt hätte, weil sich die Fans sofort darüber beschwert hätten. Die mochten das Spiel so wie es ist."



Einige neue Elemente sind zum Beispiel interaktive Geiseln. Diese sollen sich in den Maps viel mehr bewegen, auf Geschehnisse wie Explosionen und Schüsse reagieren oder auch den Terroristen mehr Sicherheit verschaffen. Lee redet allerdings auch von Kampfhunden wie Schäferhunden oder Rottweilern, die von den Terroristen und Spezialeinheiten gesteuert werden können. Die Maps sollen zudem mit Straßen- verkehr und Bevölkerung belebter werden.

Was den CS-Erfinder an Counter-Strike immer schon störte waren Sniper, Camper und die langen Rundenzeiten. Dies soll in "TI" der Vergangenheit angehören. Mit kurzen Rundenzeiten von "zwei Minuten oder darunter" sollen die Spieler aktiver ins Geschehen gebracht und zum Beispiel das taktische Campen sinnlos gemacht werden. Dadurch soll außerdem der Spielspaß gesteigert werden, da kürzere Rundenzeiten auch bedeuten, dass man nicht mehr so lange in der Beobachter-Ansicht zuschauen muss, ohne Spielen zu können.

Das Spiel selber wird auf einer modifizierten Version der Source-Engine basieren, welche auch vom aktuellen Counter-Strike Source genutzt wird. Viele Änderungen sollen das Spiel jedoch auf das aktuelle Grafikniveau heben. Dabei wird Tactical Intervention nicht mehr von Valve entwickelt. Minh Lee verließ 2008 das Entwicklerstudio in Freundschaft, nachdem die Arbeiten an Counter-Strike 2 eingestellt wurden. Mit seiner eigenen Firma möchte er das Spiel allerdings über Valves Vertriebsplattform Steam vertreiben. Laut IGN soll für das Spiel bereits in Kürze eine Beta-Phase starten. Ein Release wird noch für das Ende dieses Jahres angestrebt.


IGN.com  
Bildmaterial: hlportal.de Grafiken: corny

Am 29.09.2009 um 16:00 Uhr von deleeeted


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

Seiten (8): 1 2 3 4 [5] 6 7 8
HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #66   elcasa 29.09.2009 18:40   
volllll geil.....muss ich haben
  #65   Freazy 29.09.2009 18:39   
LOL CS 2 xD ma an schauen wie das so wird =P
  #64   FreeZeR92 29.09.2009 18:33   
@15 das wurde auch gesagt wo ich angefangen hab
und das ist jetzt ca 4 jahre her
nun recht hast aber ein umstieg lohnt sich nur wenn es weiterhin um bombe legen /defusen geht
captcha the flag oder geisel befreien fand ich persönlich langweilig
anscheinend die masse der jetztigen 1.6 zocker auch.
  #63   SpEeDhOuR 29.09.2009 18:29   
Naja,ich denke mal ich werd es mir trotzdem kaufen,man muss einfach alle CS-Titel oder ähnliches besitzen :D


Und ich kann jetzt schon sagen dass sie mit diesem Spiel nicht so erfolgreich sein werden wie mit CS:S,da die meisten nun schon mehr als 3 Jahre spielen und jetzt wohl kaumauf ein anderes Spiel umsteigen werden :D
  #62   Spetzi 29.09.2009 18:19   
wird eh niemals durch kommen

auch Source wurde mit weniger Begeisterung empfangen wie man hofft da man schon da viele wichtige dinge wie recoil extrem runter schraubte. und wallbang (durch wände schießen) so gut wie unmöglich machte.

Letzt endlich blieb auch da der größere Teil bei 1.6

Aber na ja ich bin gespannt
  #61   niff 29.09.2009 18:18   
also ich freu mich ja ehr auf Call of Duty Modern Warfare 2 ^^
CS is doch schwul !
  #60   SFauli 29.09.2009 18:10   
geil

also ich freu mich schon drauf =)
  #59   vEN 29.09.2009 18:09   
War da nichtmal CS:Promod im Gespräch?!
  #58   Ruuubi 29.09.2009 18:07   
Was ein scheiß 0o

"Was den CS-Erfinder an Counter-Strike immer schon störte waren Sniper, Camper und die langen Rundenzeiten"

Hat der schonmal dran gedacht, dass man die Rundenzeit auch einstellen kann und Camping nix schlimmes ist ? Was ein scheiß vonwegen 2min...
Und die Grafik ist mal auch kacke.

CS:S ftw !
  #57   H S R 29.09.2009 18:06   
*doppelpost*
an #54:
was ist an CS sinnlos? weil man rumballert?
darauf kommt es nicht an, es kommt auf movement, taktik, aim und teamplay an, dass blut fließt wenn man auf leute schießt ist realistisch (auch wenn man bei CS mal gar nicht von realismus reden kann )

aber soll jeder denken was er möchte :P
  #56   niff 29.09.2009 18:05   
cod FTW :D
  #55   H S R 29.09.2009 18:01   
naja, in der 1.6 community ist source eh schon gehasst wie sau, ich denke dieses spiel wird nicht besser dran sein, vor allen dingen, weil sich das ganze spielsystem ändern wird, ich denke das wird ein spiel, das counter-strike sehr ähnlich ist, aber halt nicht das gleiche, genauso wie counter-strike:source, ist eigentlich auch eher ein anderes spiel, das counter-strike sehr ähnlich ist, weil movement, aiming und alles total verschieden ist ;P
  #54   Schibby 29.09.2009 17:58   
Ich hab zwar eigentlich was gegen CS
Weils echt das sinnloseste Spiel ever is ... abber... für die Fans viel Spaß damit :P
  #53   Cedi91 29.09.2009 17:51   
Juhuj...mal was erfreuliches :D
  #52   kingstyler001 29.09.2009 17:51   
Auf neue Amokläufe^^.
(Achtung nicht ernstgemeinte Aussage) xD
  #51   DJ Holzmichl 29.09.2009 17:49   
mir gefällt das nicht das ich jetz auch noch auf hunde achten muss, geiseln suchen usw oO da kann ich auch rainbow six oder sowas spieln
geht docht total an der geschichte von cs vorbei..
  #50   KingKohl 29.09.2009 17:45   
für 1.6 wird es nie feierabend werden, die ganze 1.6 community wird weiterhin 1.6 spielen und fans sein weil es einfach ein liebhaber spiel ist man spielt es nicht wegen der grafik usw sondern wegen dem spaß und so, man braucht keine aufwendigen models o.ä alles nur schnickschnack. source is nur komerz und total das scheiss spiel. 1.6 ist und bleibt das wahre cs. die sourcler werden aber mit sicherheit in großer zahl zu diesem "cs 2" wechseln.
  #49   crEEpy 29.09.2009 17:41   
naja... egal, spiel ja eh nurnoch sehr selten.
  #48   Absolute 29.09.2009 17:41   
das heisst nich campen das heisst taktisches warten xD
  #47   DJ Holzmichl 29.09.2009 17:37   
#15
1.6 wird nie untergehen das kannst du mir glauben :D
und ich denke das wird sich nieemals besser verkaufen als die vorgänger, denn den meisten wird es dann schon wieder zu kompliziert und zu taktisch
Seiten (8): 1 2 3 4 [5] 6 7 8




Bookmarks








Rendertime: 0.06511 sec
powered by rarecore.eu